Autor Thema: Spar-Steuerung Waschmaschine  (Gelesen 17350 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline melanier

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 11
  • Karma: +0/-0
Re: Spar-Steuerung Waschmaschine
« Antwort #15 am: 10. Februar 2017, 11:59:33 »
bislang habe ich immer nur geachtet das es A++ oder A+++ ist
scheinbar war dasnicht richtig von mir

Offline Capo

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 125
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Spar-Steuerung Waschmaschine
« Antwort #16 am: 11. Februar 2017, 13:38:18 »
Moin zusammen

Je weniger Wasser eine Waschmaschine verbraucht und je geringer die Temperatur beim Waschen ist, um so früher kommen die Reparaturen. Hierbei werden z.B. Ablagerungen in der Laugenpumpe und den Schläuchen früher eintreten und die Maschine geht auf Störung.
Eine Bestätigung wird man z. B. von Siemens oder Mieletechniker bei einer Reparatur vor Ort bekommen.
Unterm Strich sind die von den Medien angegebenen Einsparungen nicht vorhanden.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen "Finger weg von der Spartaste"!

Bis dann...
Capo

Offline horst432

  • Neuling
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
  • Geschlecht: Männlich
Re: Spar-Steuerung Waschmaschine
« Antwort #17 am: 08. Mai 2017, 19:33:39 »
Wundern würde es mich nicht das die Spartaste am Ende die Industrie ankurbelt,
sozusagen eine Verfallsbeschleunigertaste. Klar wird sie keiner so nennen wollen. ;)

Offline Johanna324

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Spar-Steuerung Waschmaschine
« Antwort #18 am: 12. Mai 2017, 14:26:19 »
Die Klasse A++ reicht eigentlich aus.

Offline Marina22

  • Neuling
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Re: Spar-Steuerung Waschmaschine
« Antwort #19 am: 08. September 2017, 13:15:51 »
Hallo Foris,
ich persönlich denke nicht das es mit der Energieeffizienzklasse direkt zu tun hat, denn auch die Häufigkeit der Waschgänge spielt meiner Meinung nach eine wichtige Rolle, gerade beim Wasser einsparen. Laut http://www.waschmaschinetests.eu kann man durch eine voll beladene Waschmaschine sowohl Strom als auch Wasser sparen, da man ja dadurch häufige Waschgägnge vermeidet. Es wäre dann doch besser, sich eine Waschanlage anzuschaffen, die ein großes Fassungsvermögen hat, damit man vielelicht nur ein bis zweimal die Woche die Wäsche säubern bräuchte.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise