Autor Thema: Wibo-Heizkörper und Wibo-Werke  (Gelesen 824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline loyalbaer40

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Wibo-Heizkörper und Wibo-Werke
« am: 10. April 2021, 12:06:59 »
Wibo-Werke in Hamburg melden am 01.10.2020 Insolvenz an. Seit 16.03.2021 gibt es allerdings Info über Heizkörper mit möglichen Defekten. Info von Wibo: Heizkörper abschalten, da Möglichkeit besteht elektrische Stromschläge zu bekommen. Die Firma rettet sich durch die Insolvenz aus dieser Geschichte -> keine Info, was mit den Heizungen passiert. Verbraucher bleibt auf diesem Problem und den Kosten hierfür sitzen!!!

[Edit DieAdmin zu der Insolvenz: Weitere Informationen beim Sachverwalter der Insolvenz:
Insolvenz in Eigenverwaltung der Hamburger WIBO-WERK GmbH
https://www.reimer-rae.de/aktuelles/2020/insolvenz-in-eigenverwaltung-der-hamburger-wibo-werk-gmbh/]
« Letzte Änderung: 12. April 2021, 09:02:30 von DieAdmin »

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.134
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wibo-Heizkörper und Wibo-Werke
« Antwort #1 am: 12. April 2021, 08:44:54 »
@loyalbaer40,

auf welche Weise wurden Sie von Wibo informiert, dass möglicherweise Defekte in den Heizkörpern vorliegen? Ich kann auf deren Website https://www.wibo.com/ nichts dazu finden. Aus welcher Quelle stammt Ihre Information?

Zur Insolvenz gibt es weitere Informationen beim Sachverwalter der Insolvenz:
Insolvenz in Eigenverwaltung der Hamburger WIBO-WERK GmbH
https://www.reimer-rae.de/aktuelles/2020/insolvenz-in-eigenverwaltung-der-hamburger-wibo-werk-gmbh/
« Letzte Änderung: 12. April 2021, 09:04:40 von DieAdmin »

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz