Autor Thema: PV-Anlage  (Gelesen 1332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flecki

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
PV-Anlage
« am: 26. April 2020, 18:18:07 »
Hallo, ich möchte eine PV-Anlage installieren (lassen), mit 18 Panels.
Die mechanische Montage der Panels und die Leitungsverlegung will ich selbst durchführen.
Leider beinhalten alle Angebote, die ich bisher erhalten habe, die Komplettmontage und wenn doch meine Eigenleistung berücksichtigt wird, ist die Preisreduzierung gering.
Ein ortsansässiger Elektrobetrieb wird mir die Teile elektrisch anschließen, hat aber wenig Erfahrung im PV-Bereich und kann daher keine Beratung geben.
Daher bräuchte ich Beratung über die Strangaufteilung der Panels:
Es werde folgende Panels verbaut:
-   4x auf Flachdach Garage nach Süd-Ost mit 30° Neigung zum Flachdach, ab Mittags 14.00 Uhr durch Nachbarhaus beschattet.
-   8x auf Flachdach Garage nach Süden mit 30° Neigung zum Flachdach, freie Sicht, nur im Winter 4 Stück wenn Sonne unter 20° steht beschattet.
-   6x auf Wohnhaus nach Westen mit 25° Neigung, freie Sicht.

Was ist die beste Strangaufteilung und sollte ich  „Leistungsoptimierer“ zBs. von Solaredge einsetzen?
Gruss Flecki

Offline AlinaSonnenherz

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: PV-Anlage
« Antwort #1 am: 07. Dezember 2020, 22:39:42 »
Ich bin selbst kein Experte auf diesem Gebiet und die Frage liegt auch schon eine Weile zurück.
Aber ich bin sicher, dass das ein Bereich ist, bei dem viele erstmal recherchieren und nachlesen müssen.
Ich bin auf diesen nützlichen Ratgeber gestoßen:
https://www.meisterbob.de/solardachziegel-test/ wahrscheinlich nicht mehr nützlich für dich, aber für andere könnte das vielleicht interessant sein:)

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz