Autor Thema: Zentraler Flüssiggastank im Neubaugebiet  (Gelesen 2125 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Demme

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Zentraler Flüssiggastank im Neubaugebiet
« am: 06. Oktober 2019, 17:54:51 »
Hallo Zusammen,

wir und viele unserer Nachbarn beziehen seit ca. 12 Jahren unser Flüssiggas aus einem im Baugebiet zentral angelegten Tank. Ursprünglich von der EnBW betrieben, dann von unterschiedlichen EnBW-Töchtern/ Betreibern, mittlerweile von Weco-Gas.

Gibt es wohl eine Möglichkeit, mit denen über den Preis zu verhandeln oder mit den Nachbarn zusammen ein Angebot zur Übernahme des Tanks zu unterbreiten?

Beste Grüße

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 894
  • Karma: +7/-0
Re: Zentraler Flüssiggastank im Neubaugebiet
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2019, 19:50:03 »
Sie haben immer die Möglichkeit, über einen Preis zu verhandeln, vor allem, wenn die andere Seite das auch will.

Wem gehört der Tank jetzt?
Welche vertraglichen Regelungen gibt es?
Wie wird abgerechnet?

WWWWW ?

Da gibt es vorher noch einige Fragen zu beantworten.

H. Watzl

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 894
  • Karma: +7/-0
Re: Zentraler Flüssiggastank im Neubaugebiet
« Antwort #2 am: 28. Januar 2020, 18:45:52 »
Was ist inzwischen passiert?

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 894
  • Karma: +7/-0
Re: Zentraler Flüssiggastank im Neubaugebiet
« Antwort #3 am: 25. August 2020, 17:12:35 »
Gibt es eine neue Entwiclung ?

H. Watzl

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz