Autor Thema: Vertrag gekündigt, Tank gekauft  (Gelesen 5257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hinnerk

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 57
  • Karma: +0/-0
Vertrag gekündigt, Tank gekauft
« am: 18. Dezember 2003, 12:51:24 »
ich bin vor einigen Monaten auf die homepage des bundes für energieverbraucher verwiesen worden bei www.haustechnik.de

inzwischen bin ich erst mal Mitglied geworden, habe meinen Gastank vom Vertragslieferanten gekauft und den Vetrag (10Jahre + jeweils weitere 5 J) gekündigt und neu über 2 Jahre abgeschlossen.

Damit habe ich vermeiden können, den Tank ausbuddeln zu müssen. (4800L) - Normalerweise bestehen die Vertragslieferanten auf Ausgraben, falls man Vertrag endgültig kündigt.

Jetzt stelle ich erst mal die alte Heizung um, damit der Gasverbrauch gesenkt wird.
1) Warmwasserspeicher wird ersetzt durch 300L Speicher mit integrierter Luft-Wasser Wärmepumpe (Ochsner).
das führt zur Komplettabschaltung des Heizkessels im Sommer.
Bei dem schlechten Wirkunsgrad (im Sommer) dürfte das erhebliche Einsparungen bringen.
2) Dadurch reduziert sich auch die erforderliche Kapazität einer zukünftigen Brennwert-Theme.
-ich könnte dann statt 4,5-24 kW auch ein Gerät einsetzen, daß im Bereich 2,5-16 KW moduliert

Solar und Pellets habe ich nach Durchrechnen der Kosten verworfen.

Offline Watzl

  • Moderator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 849
  • Karma: +5/-0
Vertrag gekündigt, Tank gekauft
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2003, 09:56:05 »
Hallo Herr Hinnerk,

sie schreiben, dass sie den Tank gekauft hätten, aber dennoch einen Vertrag abgeschlossen haben, um zu  vermeiden, dass der Tank ausgebuddelt werden muß. Das verstehe ich nicht so ganz. Wenn der Tank ihr Eigentum ist, warum dann einen Vertrag unterschreiben?

Vielleicht können sie das bei Gelegenheit noch einmal kurz erklären. Diese Info ist sicherlich für andere Leser auch sehr interessant.
 Danke.


H. Watzl

Offline Hinnerk

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 57
  • Karma: +0/-0
Vertrag gekündigt, Tank gekauft
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2003, 16:10:56 »
das habe ich wohl nicht ausführlich genug erklärt.

ich hatte vor mehr als 10 Jahren einen Liefer-Vertrag abgeschlossen und den Tank gemietet.

Aufgrund der Aufklärung durch diese hompage habe ich den alten  Vertrag gekündigt, und einen neuen Serice- und Liefervertrag über 2 Jahre abgeschlossen.

Das war der einzige Weg, den Tank vom Lieferanten zum Restwert kaufen zu können.
Andernfalls wäre der Vertrag schon in diesem Jahr ausgelaufen, aber der Lieferant hätte darauf bestanden, daß ich den Tank zurückgebe.

Dann hätte ich die Arbeit und die Kosten des Ausgrabens, Rücktransport, Neukauf eines Tanks usw. gehabt.

Das habe ich nun vermieden, indem ich für weitere 2 Jahre Gas zu 40% überhöhten Kosten kaufe.
Als nächstes werde ich den neuen Vertrag rechzeitig vor Ablauf der 2 Jahre kündigen und mir dann einen freien Lieferanten suchen.
Für mich persönlich war das die bessere Lösung.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz