Autor Thema: Verivox und die laxe Behandlung des Begriffes "Anbieter"  (Gelesen 2636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wechselprofi

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 124
  • Karma: +3/-3
  • Geschlecht: Männlich
Verivox und die laxe Behandlung des Begriffes "Anbieter"
« am: 19. Februar 2019, 16:54:19 »
Verivox handhabt den Begriff "Anbieter" in einer m.E. sehr oberflächlichen Weise. Hierzu nur zwei Beispiele:
- Der Verivox- "Anbieter"  enpure ist lediglich eine Marke des Anbieters "Vattenfall Real Estate Energy Sales GmbH",
- der Verivox"- "Anbieter" Turbine ist lediglich eine Marke des Anbieters "Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co. KG".
Aus meiner Sicht ist es von Verivox nicht sachgerecht, als Anbieter anstatt des potenziellen Vertragspartners nur eine bloße Marke zu nennen! Die Marke ist kein Rechtssubjekt. Hier obsiegt oberflächliches Marketing gegenüber der Sachinformation.  Die alleinige Nennung der Marke Turbine enthält im Übrigen dem potenziellen Energiekunden vor, dass sich hinter der Marke ein (seriöses) Stadtwerk verbirgt.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz