Autor Thema: Mietgastank und dessen Kündigung  (Gelesen 125 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TanjaC

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Mietgastank und dessen Kündigung
« am: 22. Juli 2018, 00:21:59 »
Hallo. Ich bin neu in der Runde und habe eine Frage.
Ich habe vor 12 Jahren mein Haus gekauft und den Gastank mit neuem Vertrag übernommen.
Ich habe ihn bicht gekauft sondern zahle Miete dafür.
Nun habe ich dem Anbieter gekündigt und möchte dass er den Tank abholt.

Nun soll ich mit Absaugen und abholen rund 700 Euro zahlen.
Das habe ich vor 12 Jahren nicht gesagt bekommen.
Ist dies legitim? Ich bin der Meinung da das nicht mein Tank ist, warum soll ich dann zahlen wenn er abgeholt werden soll.

Um Hilfe wäre ich sehr dankbar.

TanjaC

Offline stingmb

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 50
  • Karma: +0/-1
Re: Mietgastank und dessen Kündigung
« Antwort #1 am: 23. Juli 2018, 16:40:35 »
Hallo,

In Ihrem Vertrag wird stehen, dass sämtliche "Abwicklungskosten" zu ihren Lasten gehen, also auch Transport und Absaugen. Das werden dann tatsächlich insgesamt so ca. 500€ bis 700€

Es ist in der Tat nicht Ihr Tank, aber der Knackpunkt ist, das sie momentan der "Besitzer" des Tanks sind und da sieht es so aus, das der "Besitzer" dazu verpflichtet ist bewegliche Sachen (also den Tank) am Wohnort bzw. Geschäftssitz des "Eigentümers" zurückzugeben. Die Kosten für diese Rückgabe gehen dann zu Ihren Lasten. (Ist irgendwie über das BGB geregelt)

mfg

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz