Autor Thema: 100% grüner Heizstrom?  (Gelesen 985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blizanac

  • Neuling
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
100% grüner Heizstrom?
« am: 12. März 2018, 10:08:17 »
Hallo Leute,

ich suche den 100% grüner Heizstrom und brauche eure Hilfe. Kennt jemand guten Anbieter die gute Angebote hat?
Habt ihr gute Erfahrung mit dem Heizstrom und habt ihr ein paar Tipps?

Danke im Voraus!

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 286
  • Karma: +5/-9
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #1 am: 13. März 2018, 14:56:34 »
Hallo blizanac, ich habe 100% blauen Heizstrom, der gluckert und blubbert aber gelegentlich ganz furchtbar im Kabel, würde ich nicht weiterempfehlen.
Anbieter von 100% grünem Heizstrom sind mir leider nicht bekannt, aber:
Vieleicht bietet ja irgendwer 100% gelben Heizstrom an, dann könnte man ja mischen, so als kleiner Tip!  :-*

Offline wechselprofi

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 120
  • Karma: +3/-3
  • Geschlecht: Männlich
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #2 am: 19. März 2018, 11:11:56 »
Schau bitte einmal beim Ökostromanbieter Lichblick nach...

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.395
  • Karma: +21/-10
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #3 am: 20. März 2018, 08:38:25 »
Hallo blizanac, ich habe 100% blauen Heizstrom, der gluckert und blubbert aber gelegentlich ganz furchtbar im Kabel, würde ich nicht weiterempfehlen.
Anbieter von 100% grünem Heizstrom sind mir leider nicht bekannt, aber:
Vieleicht bietet ja irgendwer 100% gelben Heizstrom an, dann könnte man ja mischen, so als kleiner Tip!  :-*

Nur mal so   Blauer Strom  ;)

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 286
  • Karma: +5/-9
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #4 am: 20. März 2018, 18:03:17 »
Schau bitte einmal beim Ökostromanbieter Lichblick nach...

Hallo @wechselprofi, die liefern nur Strom für die trübe Funzel überm Tisch, gesucht wird nach HEIZSTROM! Gibts das beim Ökostromanbieter „Warmblick“¿ und das Ganze bitte 100%grün, nur so für die Ökolobilanz.

Offline wechselprofi

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 120
  • Karma: +3/-3
  • Geschlecht: Männlich
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #5 am: 28. März 2018, 17:34:34 »
@erdferkel
Hallo, ich verstehe die besondere Art ihres Humors nicht. Fakt ist, Lichblick bietet ein entsprechendes Produkt an:

https://www.lichtblickblog.de/lichtblicker/oekostrom-kostensparend-heizen-lichtblick-waermepumpe-nachtspeicherheizung/


Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 286
  • Karma: +5/-9
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #6 am: 02. April 2018, 10:56:48 »
@wechselprofi: Mit Humor hat das leider nichts zu tun, Lachen kann ich da nicht mehr drüber. Hier ein ganz interessanter Artikel zu „grünem“ Strom und wie aus Kohle- und Atomstrom „100% grüner Strom“ wird, Titel:
Grüner Strom: Dümmer geht's nicht!
Link:
http://www.mmnews.de/wirtschaft/57459-gruener-strom-duemmer-geht-s-nimmer#disqus_thread

Grüsse, Erdferkel

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.395
  • Karma: +21/-10
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #7 am: 03. April 2018, 09:06:18 »
Sorry,

aber wenn man sich mit der Thematik befasst, wird man merken, dass es sehr wohl positiv sein KANN, ABER aufgrund des mangelnden Begriffsschutzes "Grüner Strom" eben auch gerne missbräuchlich verwendet wird. Wenn man auf das "Grüner Strom Label" Grüner Strom Label achtet, kann man sehr wohl etwas für die Ausrichtung in Richtung Ökologie tun. Der verlinkte Artikel ist leider sehr tendenziös, da auch weniger kluge Leute sicher nicht auf die Idee kommen, dass da aus ihrer Steckdose auf einmal anderer Strom raus kommt. Sprachlich kann man da oft leicht in die Irre geleitet werden. z.B. hier "Allen vier Siegeln ist gemeinsam, dass der Strom bei den zertifizierten Tarifen zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen werden muss." Strom-Magazin - Gütesiegel. Es heißt aber eben nicht, dass MEIN Strom aus der Dose dieser Strom ist, sondern dass in der von mir verbrauchten Menge entsprechender Strom produziert (und nicht nur mittels Zertifikaten getauscht) wurde.

Auch das man sämtlichen heute benötigten Strom noch nicht zu 100% als Ökostrom herstellen kann, wenn nicht ein paar (Wetter-)Bedingungen mitspielen, ist richtig, sollte uns aber nicht daran hindern, den Weg deutlich hin zu Öko- und weg von Kohle- und Atomstrom zu gehen.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 286
  • Karma: +5/-9
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #8 am: 03. April 2018, 20:56:26 »
@bolli: Bin da vom Prinzip her voll d‘accord, über die Transformationsmöglichkeit vom Atomstrom zum Ökostrom sollte man aber informiert sein. Meines Erachtens ist die Verwendung von „Strom“ zu Heizzwecken absolut kontraproduktiv, viel zu wertvoll um schnöde Wärme zu produzieren.
Ich stehe zu 100% zum „blauen“ Strom, hier lassen sich Wirkungsgrade über 75% realisieren, Beispiel BHKW zur Stromerzeugung, und mit der Abwärme wird der Schweinestall geheizt... Da gibts bei entsprechenden Speichern und Kleinkwk Kraftwerken richtig was zu holen, wird halt nicht gefördert.
Insofern beziehe ich mich auf die Frage des TE: ... habt ihr ein paar Tipps?
Ja, Finger weg, kauf den Strom da wo er billig ist und lass dir keinen Ökobären aufbinden.
Lg, Erdferkel

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.395
  • Karma: +21/-10
Re: 100% grüner Heizstrom?
« Antwort #9 am: 04. April 2018, 09:01:27 »
Meines Erachtens ist die Verwendung von „Strom“ zu Heizzwecken absolut kontraproduktiv, viel zu wertvoll um schnöde Wärme zu produzieren.
Da wiederum bin ich mit Ihnen d'accord, aber nicht jeder hat es in der Hand, wie geheizt wird. Es wird heute sicher niemand mehr auf die Idee, neue Stromheizanlagen ein Haus/eine Wohnung einzubauen, aber was da ist, ist nun mal da und nicht jeder hat Einfluss darauf, ob umgebaut wird oder nicht oder hat ggf. auch derzeit die Mittel nicht. Warum auch immer.
Aber da der TE sich eh noch nicht wieder gemeldet hat, müssen wir hier auch nicht zu weit ausholen.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise