Forum des Bundes der Energieverbraucher

Autor Thema: Preiserhöhung 2018  (Gelesen 10923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pneumologe

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Preiserhöhung 2018
« am: 02. Februar 2018, 18:07:09 »
Ich hasse Tarife mit Bonuszahlungen, da hierfür letztlich die langjährigen Bestandskunden aufkommen müssen. Habe daher bei EVD einen Öko-Stromtarif ohne Boni gewählt - etwas teurer, aber in der Hoffnung auf ein längerfristiges Vertragsverhältnis und einen seriösen Anbieter. Solche scheint es aber wohl nicht mehr zu geben. Nach einem Jahr wird der Arbeitspreis um mehr als 30% (!) erhöht - wie schon im Vorjahr bei Maingau. In meinem Fall wären das ca. 400 Euro mehr im Jahr. EVD beruft sich ausschließlich auf die "jährliche Anpassung der staatlichen Abgaben und Umlagen" und erhöhte Netzentgelte. Diese sind allerdings in der Summe - gering, aber immerhin - gesunken. Auf Nachfrage erklärt EVD lediglich, dass sie nicht verpflichtet seien, ihre Kostenkalkulation offen zu legen, und verweisen auf ein Urteil des BGH (VIII ZR 138/07).
Sehe hier eindeutig einen Betrugsversuch und habe Strafanzeige erstattet.
Wollte heute noch einmal die Tarife von EVD überprüfen, aber sie sind in den gängigen Vergleichsportalen offensichtlich nicht mehr gelistet und auch auf ihrer eigenen Homepage konnte ich nichts finden. Geht der Laden den Bach runter? Wäre nicht schlimm - aus meiner Sicht.

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.396
  • Karma: +23/-11
Re: Preiserhöhung 2018
« Antwort #1 am: 05. Februar 2018, 13:26:36 »
Ich kann Ihre Begründung für die Ablehnung von Bonustarifen nachvollziehen, muss Ihnen aber sagen, dass meine Erfahrungen diesbezüglich (leider) so sind, dass die Anbieter ihr Verhalten nur dann ändern würden, wenn eine Vielzahl von Verbrauchern entsprechend reagieren würden. Denn wenn mehr Verbraucher konsequent wechseln würden, müsste man Bestandskunden mehr belohnen statt die Neukunden zu hofieren. Da dieses aber derzeit nicht der Fall ist, pressen die Anbieter aus dem Kunden raus, was rauszuholen ist. Und da tun sich gerade die Firmen mit den besten Boni hervor, da sie ja erhöhten Refinanzierungsbedarf haben. Diese Anbieter sind bei den Preiserhöhungen im zweiten Jahr meist in der Spitze zu finden genauso wie bei den Tricks, die Kunden nicht aus den Tarifen raus zu lassen bzw. einen Wechsel zu verhindern. Dieses Verhalten ist ein grundsätzliches dieser Anbieter und nicht auf bestimmte Tarife bezogen.
Insofern müssen Sie sich, wenn Sie nicht ständig mit solchen Überraschungen konfrontiert sein wollen, einen Versorger suchen, über den Sie solche Dinge nicht im Internet in den verschiedenen Portalen/Plattformen lesen.
Bei EVD hätte Ihnen eine entsprechende Abfrage über eine Suchmaschine sehr schnell gezeigt, dass die Foren voll von Beschwerden sind und Sie hätten sich besser direkt einen anderen Anbieter gesucht.
Falls Sie keine Preisbindung mehr haben, sollten Sie von Ihrem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen, was Sie bei Preiserhöhungen i.d.Regel haben (§ 41 Abs. 3 EnWG) und sich einen anderen Anbieter suchen. Genau deshalb hat man dieses nämlich, damit man sich mit dem Anbieter nicht über seine Kalkulation auseinander setzen muss.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 410
  • Karma: +11/-19
Re: Preiserhöhung 2018
« Antwort #2 am: 09. Februar 2018, 09:04:33 »
...
Sehe hier eindeutig einen Betrugsversuch und habe Strafanzeige erstattet.
...

Ich nicht, wo soll da der Betrug stattgefunden haben?
Auch mein Vertrag sollte erwartungsgemäß deutlich teurer werden, ich habe aber unabhängig davon zum Ende der vereinbarten 1 Jährigen Mindestvertragslaufzeit gekündigt und daraufhin ein überarbeitetes, deutlich besseres Angebot bekommen. Werde trotzdem ab 01.04. von Eon beliefert, da kam die EVD nicht dran, vieleicht 2019 dann wieder.

LG, Erdferkel

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.647
  • Karma: +17/-19
  • Geschlecht: Männlich
Re: Preiserhöhung 2018
« Antwort #3 am: 09. Februar 2018, 11:04:05 »
Zitat von: @ Pneumologe in der TE
[…] Wollte heute noch einmal die Tarife von EVD überprüfen, aber sie sind in den gängigen Vergleichs-portalen offensichtlich nicht mehr gelistet und auch auf ihrer eigenen Homepage konnte ich nichts finden. […]

Die evd energieversorgung Dormagen GmbH ist auf der Anbieterliste von Verivox gelistet. Siehe hier. Sie beliefert allerdings nicht bundesweit.
Die Homepage der evd enthält in der Tat nur unverbindliches Blablala, jedenfalls keine näheren Tarifan-gaben. Wie schon gesagt, fallen die Bewertungen der evd ziemlich mies aus. Fazit: Kein gutes Renommee für eine Wechselempfehlung.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 410
  • Karma: +11/-19
Re: Preiserhöhung 2018
« Antwort #4 am: 09. Februar 2018, 11:22:28 »
@Didakt: ich glaube es geht um die hier: http://www.ev-d.de/

Die Portale listen nicht alle Vertragsvarianten, die ohne Bonus sind natürlich nicht die billigsten und daher meist nicht ganz vorne auf der Liste, vieleicht mal die Suchkriterien anpassen und mehr als 2 Tarife pro Anbieter anzeigen lassen?
Ich war jetzt zum 2. Mal Kunde dort, jeweils mit Paket und jede menge Boni, es gab keinerlei Probleme, würde ich jederzeit wieder abschliessen.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 410
  • Karma: +11/-19
Re: Preiserhöhung 2018
« Antwort #5 am: 09. Februar 2018, 12:58:32 »
Ok, ich finde auch weder über die Portale noch über die Homepage Tarife... aber mal als Vergleich:
Im Januar wurde mein Paketpreis für 3200 Kwh auf 970€ brutto erhöht, ca. 30Ct/Kwh im Paket, Preise bei Mehrverbrauch unverändert.
Nach Kündigung bekam ich als Folgeangebot diesen Tarif angeboten:
EVD „Öko smart premium“
100% Ökostrom
24 Monate eingeschränkte Preisgarantie
verbrauchsgenaue Abrechnung;
12 Monate Mindestvertragslaufzeit
Gesamtkosten bei Verbrauch von 3200 Kwh: 875,36 Euro
0,2344 Euro/kWh
10,44 Euro/Monat Grundpreis, zusammen ca 27Ct/Kwh.

Bei Eon zahl ich 22,5Ct/Kwh, verbrauchsgenaue Abrechnung, Vertrag mit Boni.
Lg, Erdferkel

 

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz