Energiebezug > Weiteres

Umstellung von Flüssiggas auf Ölbrennwerttechnik

(1/1)

derPostler128:
Hallo zusammen
die Gaspreise und der Verbrauch sind bei uns ( Wohnhaus 3 Parteien mit ca. 220 qm )
enorm hoch. Wir erwägen eine Umstellung auf Öl - Brennwert-Technik.
Gibt es jemanden im Forum der hier schon Erfahrungen in punkto Kosten und Aufwand gemacht  hat ?
Vielen Dank für Rückinfos....

Vertragsbefreiter:
Das Kostenthema ist nicht mit der Wahl des Brennstoffs (Heizöl oder Flüssiggas) lösbar:
Heizölpreis: 0,63EUR/l brutto; Heizwert 10kWh/l --> 0,063EUR/kWh
Flüssiggaspreis: 0,33EUR/l brutto; Heizwert 6,6kWh/l --> 0,05EUR/kWh

Brennwertheizungen (die es auch für Flüssiggas gibt) haben einen im Bereich 10% höheren Wirkungsgrad. Damit wäre die alte Flüssiggasheizung trotzdem noch günstiger.
Also eine Umstellung auf Heizöl, die mit Kosten verbunden ist, bringt bei den o.g. Werten nichts. Das Geld für die Umstellung ist sinnvoller in Wärmedämmung des Gebäudes zu investieren.

zerbrechlich:
ich weiss jetzt nicht, was schon in Sachen Heizkosten sparen gemacht wurde.
ob schon analysiert wurde, warum der Verbrauch so hoch ist. zum Teil liegt es oft auch am Verhalten. dauergekippte Fenster bspw. oder ständig offene Zimmertüren. das treibt den Verbrauch hoch.
und hoher Flüssiggaspreis wird denn an so einen Knebelvertrag mit einem Gaslieferanten liegen. hab ich ja aktuell auch noch und bin nun dabei, den loszuwerden.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln