Autor Thema: RWE richtet Fond ein!  (Gelesen 14604 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline biene

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 388
  • Karma: +0/-0
RWE richtet Fond ein!
« am: 30. November 2005, 19:05:11 »
soeben wird es in den Nachrichten gemeldet:

 http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2005-11-30T172915Z_01_HUB062945_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-WETTER-3ZF.xml&archived=False

Düsseldorf (Reuters) - Der Energieversorger RWE richtet nach den tagelangen Stromausfällen im Münsterland einen fünf Millionen Euro schweren Härtefallfonds ein, um besonders betroffenen Bürgern zu helfen. Zuvor waren die Rufe immer lauter geworden, RWE müsse sich angesichts der Schäden gesprächsbereit zeigen.
...



Gruß Biene

Offline energienetz

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 356
  • Karma: +5/-3
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.energieverbraucher.de
RWE richtet Fond ein!
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2005, 10:45:49 »
Die von RWE angebotene Summe kann einerseits als Zeichen guten Willens gewertet werden, andererseits angesichts der verursachten Schäden nur als schlechter Witz verstanden werden.

Offline RR-E-ft

  • Rechtsanwalt
  • Forenmitglied
  • ***
  • Beiträge: 17.192
  • Karma: +14/-2
  • Geschlecht: Männlich
RWE richtet Fond ein!
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2005, 20:07:41 »
Angesichts der großen Schäden könnte man den Fonds auch ins Verhältnis setzen, etwa zum Jahresgehalt des Vorstandsvorsitzenden Harry Roels.

Auf einmal ist der Fonds für die vielen tausend Betroffenen gar nicht viel umfangreicher als das Jahresselär eines einzlenen Konzern- Verantwortlichen.

Auch diese Meldungen könnten einiges relativieren:

Studie: 664 Mio EUR zu hohe Netzentgelte/Strompreise zu hoch



http://www.ftd.de/me/cm/32380.html

http://morgenpost.berlin1.de/content/2005/11/30/aus_aller_welt/795332.html

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz