Autor Thema: Heizkostenabrechnung Gas - aber wo ist das verbrauchte Gas???  (Gelesen 4403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nikoschka

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

auf dem Weg durch die böhmischen Dörfer der Heizkostenabrechnung versuche ich mal mein Glück hier. Leider habe ich meine Antworten weder beim Vermieter noch bei Techem selber klären können.

Meine Frage: wie wird bei einem Gastank abgerechnet. Wie wird die Befüllung berechnet? Ich habe folgendes "Problem":

ich wohne zur Miete in einem 2-Parteien-Haus. Geheizt wird mit Gas aus dem Gastank.
Die Heizkörper werden jährlich durch die Firma techem abgelesen, die Heiz- und Hausnebenkostenabrechnung daraufhin ausgestellt.

In dieser Rechnung sind folgende Punkte enthalten:

Ablesewerte nach Räumen

Kostenaufstellung des gesamten Objektes

 - Wartungskosten
- Kaminkehrer
- Verbrauchserfassung
- Gerätemiete

Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 800,- Euro, die dann auf die beiden Parteien nach Quadratmeterzahl und Verbrauchseinheiten umgelegt werden.

Mehr nicht.
Wo findet sich denn der Kostenpunkt Brennstoff?????
Warum wurde er in den letzten 2 Jahren nicht aufgeführt? Techem sagt mir, ich zahle meinen ehrlichen Gasverbrauch, aber nach meinem Verständnis sind dies doch nur die reinen Betriebskosten????
Muss mein Vermieter die Kosten der Gasfüllung Techem mitteilen, damit die die Kosten mit in der Rechnung aufführen können? Oder wer ist dafür zuständig? Spendiert mein Vermieter mir gerade eine Runde Gas? Oder bekomme ich die dicke Rechnung irgendwann?

Über Antworten bin ich sehr dankbar!!
Nikoschka

Offline Carrick

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Heizkostenabrechnung Gas - aber wo ist das verbrauchte Gas???
« Antwort #1 am: 12. August 2013, 16:31:53 »
Die einzige Lösung - sich direkt bei dem Anbieter beschweren. Es gibt solche Vorfälle, wo man über den Tisch gezogen wird oder man bekommt ziemlich höhere Zahlen auf der Rechnung. Wie gesagt, eine Beschwerde ist die einzige Lösung - leider!

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz