Autor Thema: Ökostrom für Alle GmbH  (Gelesen 6582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Richard49

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Ökostrom für Alle GmbH
« am: 13. Februar 2012, 14:00:25 »
Hallo,

hat schon jemand Erfahrungen mit dem Anbieter Ökostrom für Alle gemacht?

Danke schon im Voraus!

Offline Atomausstieg

  • Wenigschreiber
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
Re: Ökostrom für Alle GmbH
« Antwort #1 am: 31. Juli 2013, 16:14:18 »
Hallo Richard49,

es entstehen alle paar Wochen neue Anbieter, die im Ökostrom-Geschäft mitverdienen wollen und mehr oder weniger seriösen Eindruck machen - von der Qualität des "Öko"stroms ganz abgesehen. Einige meinen es sicher ernst, aber bei „Ökostrom für alle“ (ÖfA) habe ich kein gutes Gefühl.
Verbraucherschützer raten grundsätzlich davor ab, Verträge mit 12 Monaten oder noch längerer Laufzeit abzuschließen. Auf der Webseite habe ich gelesen, die Vertragserstlaufzeit beträgt 24 Monate, automatische Verlängerung um 12 Monate, wenn man nicht binnen 3 Monate vor Ablauf kündigt.
Dann konnte ich zunächst nicht den aufgeschlüsselten Preis finden. Erst wenn man es sich ausrechnen lässt, wird ein Gesamtpreis pro Jahr sowie die monatliche Grundgebühr und der Preis pro kWh angezeigt. Das finde ich unseriös.
Zur Stromherkunft: Auf der Seite https://oekostrom-fuer-alle.de/verivox/ steht sogar ganz ehrlich, wo sie ihren Strom kaufen: „Bei uns schliessen Sie einen individuellen Vertrag ab, d.h. wir stellen sicher, dass Sie den täglich günstigsten Preis an der STROMBÖRSE bekommen.“ An der Börse wird nur sogenannter Graustrom gehandelt, mit Anteilen von Atom-, Kohle- und Ökostrom. Mithilfe von Zertifikaten darf man diesen Strom dann als Ökostrom verkaufen, aber der größte Teil des Geldes fließt weiterhin an die Atom- und Kohlekonzerne. Mag sein, dass ÖfA anders vorgeht, aber ihr Geschäftsmodell ist zumindest nirgends transparent erklärt.
Immerhin gibt es für den teureren Tarif, ÖfA Premium, das Ökostrom-Siegel von "OK Power", das einen Umweltnutzen garantiert. ÖfA hat 2012 auch mal behauptet, die Hälfte des Gewinns in Erneuerbare-Energien-Anlagen zu investieren, aber über konkrete Bauvorhaben konnte ich nichts finden.

Ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen!

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz