Autor Thema: KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad  (Gelesen 11264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 429
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« am: 14. Juni 2009, 22:35:38 »
Wer kann Informationen hierzu liefern:
1. Einsatz und Erfahrungen mit KWK-Anlagen in öff. Schwimmbädern?
2. Wer betreibt die Anlagen, die Kommune (welche), der örtl. Versorger?
3. Gibt es einen steuerlichen Querverbund zwischen dem \'Stadtwerk\' und dem Schwimmbad (Verrechnung der Verluste aus dem Kartenverkauf / Gewinne aus der KWK-Strom- und Wärmeproduktion)?
4. Gibt es Widerstände des örtl. (überregionalen) Stromversorgers gegen den Bau solcher Anlagen?

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 429
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« Antwort #1 am: 16. Juni 2009, 20:48:26 »
Ja mei, gibt es denn nirgendwo im Forum-Kreis Erfahrungen zu diesem Thema. Es brennt hier etwas !!!

Offline Netznutzer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.524
  • Karma: +4/-4
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« Antwort #2 am: 17. Juni 2009, 09:31:26 »
Vielleicht solltest du mehr Hintergrund verraten, so wie du die Fragen formulierst, würde ich mit Sicherheit nicht darauf antworten, selbst wenn ich die Infos hätte, die du gern haben möchtest. Da wäre mir das Risko eines Bummerangs viel zu groß.

Gruß

NN

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 429
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« Antwort #3 am: 17. Juni 2009, 18:56:49 »
Ich denke, die Fragen sind konkret u. neutral gestellt und für jemanden, der mit dieser Technik / den Einsatzgebieten vertraut ist wohl auch beantwortbar.
Sicherlich könnte man - wenn bisher kein Ort Standort im Forum erkennbar war - aus der Antwort diesen sehen.  Wenn das ein Problem machen sollte,  würden mir deshalb auch allgemeine (ohne Ortsnennung) gemachte Erfahrungen reichen. Ggf. würde ich dann über die PN-Möglichkeit Kontakt aufnehmen.
Mehr Hintergrund kann ich leider nicht mitteilen, da mich und insbesondere die Sache selbst sonst ebenfalls der \'\'Bumerang\'\' treffen könnte.
Also, wo gibt es Orte, die in ihren Einrichtungen (Schwimmbäder, Krankenhäuser, also Einrichtungen, die hauptsächlich und dauerhaft Wärme benötigen usw.) Blockheizkraftwerke (KWK-Technik) einsetzen, den Strom verkaufen und die Wärme selbst nutzen?
Stehen diese Einrichtungen im kommunalen Eigentum/eigenen Stadtwerken oder werden sie vom überregionalen Energieversorger betrieben?

Offline berndh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 308
  • Karma: +0/-0
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« Antwort #4 am: 18. Juni 2009, 10:02:33 »
Frag doch mal den Bundesverband b.kwk in Berlin.
Die sollten dir genügend Fachbesipiele nennen können für die Größenordnung.
Contractoren etc. haben die auch in ihrer Linkliste.

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 429
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« Antwort #5 am: 19. Juni 2009, 20:53:53 »
Vielen Dank für den interessanten Link, aber ich suche Infos aus der Praxis und dazu insbesondere Verhaltensweisen der örtlichen Energieversorger (ablehnende / befürwortende). Die sind ja in der Regel nicht begeistert, wenn ihnen als Stromlieferant Konkurrenz durch diese Technik im Ort entsteht.

Offline berndh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 308
  • Karma: +0/-0
KWK-Anlagen im öff. Schwimmbad
« Antwort #6 am: 20. Juni 2009, 18:44:28 »
Ich will es mal so sagen....
Ohne dort mal zu fragen wirst du auch keine Infos bekommen.
Die können dir bestimmt entsprechende Betreiber nennen.
Ich bezweifle schwer das von denen sich hier viele rumtreiben.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise

Bund der Energieverbraucher e.V. | Impressum & Datenschutz