Autor Thema: esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?  (Gelesen 75895 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 443
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?
« am: 12. Oktober 2011, 13:29:41 »
Heute fand ich in meiner Mailbox folgende Mail:

\"Sehr geehrter Herr..folgt Name..!
Hiermit bevollmaechtige ich Vattenfall zur Kuendigung meines bestehenden Stromlieferungsvertrages und - falls erforderlich - zur Vornahme aller damit in Zusammenhang stehenden Erklaerungen und Handlungen mit dem Betreiber des oertlichen Versorgungsnetzes. Die gesetzliche Widerrufsfrist von 30 Tagen gilt ab Erhalt der schriftlichen Auftragsbestaetigung, die ich in den kommenden Tagen per Post erhalten werde.Bitte  bestätigen Sie die Kündigung durch klicken auf den unten stehenden Link.http://kunden.esd-ag.de......
....(link hier nicht dargestellt)\"
xxxxxxx
Ich habe weder die Fa. esd-AG beauftragt noch andere Aktivitäten zum Stromversorgerwechsel unternommen. Bei unbedarften Lesern solcher Mails reicht ein Klick auf den aktiven Link und schon ist man bei Vattenfall.
Das sind m.E. Methoden nach dem Muster \"Nepper, Schlepper, Bauernfänger\" und ist sicherlich ein Fall für die \"Trübe Funzel\".

Ich habe jedenfalls vorsorglich meinen derzeitigen Versorger über diese Machenschaften informiert, denn ich beabsichtige keinen Wechsel. Zumal mit dieser plumpen Methode ein Versorger beauftragt werden sollte, der weit abschlagen im Preisvergleich liegt. Aber vielleicht bringt das für esd eine besonders gute Provision  :evil:

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.143
  • Karma: +7/-4
  • Geschlecht: Weiblich
esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2011, 15:00:43 »
@Pedro,

hier stellt sich schonmal die Frage, woher die EMail-Adresse mit Namen bekommen hat?

Ich vermute mal, das ist womöglich ein Vertriebspartner, der da sein Reflink mitschickt.

Offline Pedro

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 443
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2011, 15:11:07 »
@Evitel2004

Ja, sowohl in der Betreffzeile des EMail-Postfachs als auch in der Anrede. Nach dem Aktiv-Link folgte noch:
...
\"Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kundenservice Online Team von ESD Energie Service Deutschland AG

fon        0800 -  123 00 22
fax        0800 -  123 00 33
eMail    Service@esd-ag.de

ESD Energie Service Deutschland AG
Zentrale:                        Verwaltung:
Opernplatz 10                Waltersweierweg 5
60313 Frankfurt             77652 Offenburg..\"

Welchen \"Klick\" meinen Sie ??

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.143
  • Karma: +7/-4
  • Geschlecht: Weiblich
esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2011, 15:15:09 »
Mit \"Klick\" meinte ich, das man bsp bei gmx (direkt auf gmx.de)  so ein Link hat, eine Mail  \"Spam melden\".

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.143
  • Karma: +7/-4
  • Geschlecht: Weiblich
esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2011, 15:52:37 »
Da die direkt bei Ihnen in den Eingang kam, und nicht in den Spam eingeordnet, vermute ich tatsächlich, das der Absender die auch sind, und nicht irgendeiner, der sein Reflink unterbringen will.

Ich mach mir immer noch Gedanken, woher die die Kontaktdaten haben könnten

Wenn ich mich richtig erinnere, waren auch das die, die seinerzeit die Rosa-Karten (hier irgendwo im Forum noch zu lesen) verteilt haben. Damals schoben sie es auf irgendeinen Vertriebspartner.

Edit: nach den Thread gesucht und gefunden:

Spam-Post vom ESD Energie Service Deutschland AG


Rosa Karte im Briefkasten

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
esd-Nepper,Schlepper, Bauernfänger?
« Antwort #5 am: 12. Oktober 2011, 16:19:32 »
Zitat
Von Tür zu Tür gehen im Moment auch Mitarbeiter von ESD (Energie Service Deutschland), die sich als Stromlieferanten ausgeben. Die Vertreter beabsichtigen, dem regionalen Stromversorger entega Kunden abspenstig zu machen. ESD gibt an, den entega-Strom in Vereinbarung mit dieser billiger als die entega selbst zu verkaufen. \"Das ist natürlich ausgemachter Blödsinn, zumal nicht einmal die entega selbst darüber Bescheid weiß\", so Fehrenbach zu dieser unseriösen Vorgehensweise. Vorsicht! ESD ist kein Stromanbieter, sondern ein reines Vertriebsunternehmen, das über Vertreter bundesweit mit unseriösen Angeboten unterwegs ist. Zuletzt ist ESD mit dubiosen Vertragsabschlüssen an Haustüren in Zusammenarbeit mit dem oben erwähnten Unternehmen eprimo aufgefallen.
    PM der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz[/list]

     

    Buchvorstellung - Energie für Verbraucher

    Der Verein für gerechte Energiepreise