Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
@ Yaser, gern geschehen.

Es ist gut, dass Sie sofort mit Vattenfall Kontakt aufgenommen haben. Es ist durchaus möglich, dass Vat-tenfall aus internen anmeldetechnischen Gründen zwischen Versorger und Netzbetreiber mit Ihnen keinen Sondervertrag mit Rückwirkung ab 01.01.2017 abschließen kann. Bis zum Lieferbeginn laut Sondervertrag (angeblich der 12.07.2017) greift dann eben die Grund- bzw. Ersatzversorgung ab 01.04.2017 bis zum 11.07.2017. Das ist im Prinzip kein Problem, eher eine Formsache. Wenn Sie sich grundsätzlich als Stromverbraucher ab 01.04.2017 (hoffentlich unter Angabe des damaligen Zählerstandes) bei Vattenfall mit dem Wunsch auf Abschluss eines Sondervertrages angemeldet haben, wird Vattenfall auch in der Ei-genschaft als Grundversorger alle weiteren notwendigen Maßnahmen veranlassen. Sie sollten also gelassen die weiteren Schritte abwarten und sich ggf. zwischenzeitlich nach dem Stand der Angelegenheit bei Vattenfall erkundigen.

MfG
2
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Versorger will viel zu viel
« Letzter Beitrag von Didakt am Heute um 10:07:39 »
@ Onebrokegirl, bitte schauen Sie meine PM an, die ich soeben an Sie geschickt habe.
3
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Ich brauche hilfe zu neuer anbieter anmelden
« Letzter Beitrag von Yaser am 19. August 2017, 23:52:28 »
@Didakt

Sehr danke für Ihre nette Antwort;
Heute habe ich versucht mich bei Vattenfall anmelden, es gibt eins Problem, der Lieferbeginn ist ab letzte Monat 12.07.2017, Wie kann ich erklären dass war ich hier vom Erste April?!! ist das wichtig!?

MfG
4
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Ich brauche hilfe zu neuer anbieter anmelden
« Letzter Beitrag von Yaser am 19. August 2017, 23:45:14 »
@Didakt
5
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Versorger will viel zu viel
« Letzter Beitrag von Onebrokegirl am 19. August 2017, 18:23:40 »
Ich habe noch keine Endabrechnung von meinem früheren Anbieter bekommen. Ich habe dort auch nicht sehr lange gewohnt, bin kurz zuvor bei meinen Eltern ausgezogen.
Diese sollte laut meines Vorversorgers aber zeitnah eintreffen würde mir am Telefon gesagt. Soweit Stimmen die Angaben.
Die "880khw" oben haben sie hichgerechnet?
Verzeihen Sie mein Unwissen, ich habe mich nie wirklich damit beschäftigt und nun kommt alles auf einmal. 
6
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Versorger will viel zu viel
« Letzter Beitrag von Didakt am 19. August 2017, 17:43:59 »
Zitat von: Ihnen unter Antwort #2
…Bei meinem vorherigen Versorger hatte ich nie Probleme und nen Ab-schlag von 20Euro.

Demnach muss es also eine Schlussabrechnung gegeben haben, aus der Ihr Vorjahresverbrauch beim Vor-versorger ablesbar ist.

Ihr Abschlag ist eindeutig zu hoch veranschlagt! Überprüfen Sie die nachfolgende von mir aufgestellte realistische Abschlagsberechnung anhand Ihrer Vertragsbestätigung auf die Richtigkeit der preislichen Angaben hin und auch hinsichtlich der bereits bezahlten Abschläge und stellen Sie ggf. notwendige Ände-rungen in Ihre Antwort ein.
Den Text für Ihren Antrag auf Abschlagsanpassung stelle ich Ihnen danach zur Verfügung. Wie schon gesagt, dieser Antrag muss „Hand und Fuß“ haben und genaue/nachvollziehbare Daten enthalten, um eine Wirkung zu erzielen.

Edit: Tabelle gelöscht, da Zweck erfüllt.
7
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Versorger will viel zu viel
« Letzter Beitrag von Onebrokegirl am 19. August 2017, 14:43:23 »
Und Danke für Ihre Informationen.
8
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Versorger will viel zu viel
« Letzter Beitrag von Onebrokegirl am 19. August 2017, 14:42:12 »
Gibt es irgendwo Textbeispiele für diesen Antrag?
9
Ich brauche dringend Hilfe... / Re: Versorger will viel zu viel
« Letzter Beitrag von Onebrokegirl am 19. August 2017, 14:40:54 »
Wie schon gesagt, bin ich erst neu eingezogen und habe keine Jahresabrechnung und kann deshalb keine Vergleichszahlen geben. In meinen Texten stehen alle Zahlen und Informationen die ich habe. Preis 23,48ct, Verbraucht 1.4. Bis 17.8. 294 kwh.
Mir geht es um die Höhe des Abschlags.  Wie ich mich gegen diese unangemessen hohe Abschlagssumme wehren kann. Die Dame vom Versorger hat nach meinem Zwischenstand vom 17.8. Meinen tatsächlichen Verbrauch berechnet und meinte, die Abschlagssumme von 60€ wäre richtig.
10
Süwag / Re: Erfahrungen mit Süwag/MKW gesucht
« Letzter Beitrag von stephanschmi am 19. August 2017, 14:08:02 »
Hallo und erstmal vielen Dank für die Aufnahme,

da ich selber Kunde bei Süwag bin und dies schon seit mehreren Jahren und man hier nach seiner Erfahrung gefragt wurde, möchte ich meine Erfahrung nun auch mit euch gerne teilen. Das, was der Eröffner des Posts geschrieben hat, geht natürlich gar nicht. Süwag widerspricht sich dort ja selbst und ob dies dann noch so seriös ist, wie es scheint, ist fraglich.
Allerdings kenne ich diese Seite nicht, sondern war immer sehr zufrieden mit diesem Stromanbieter. Ich hatte nie wirkliche Probleme damit und kam erstmals auf den Anbieter durch eine Werbeanzeige. Hier wurde mir ein sehr geringer und günstiger Tarif angezeigt, für den ich mich auch sofort entschied. Allerdings las ich mir vorher Erfahrungsberichte im Internet durch, wie beispielsweise auch diesen http://www.martins-erfahrung.de/ wobei die Informationen mich überzeugt haben. Nun bin ich seit 6 Jahren kunde und kann eigentlich nichts schlechtes sagen. Die Kalkulationen bezüglich meines Verbrauchs waren passend und ich habe auch den Vorteil, dass ich wirklich sagen kann, dass der Kundenservice mir immer schnell geholfen hat.

ABER: ein Manko gibt es doch und zwar brauchte der Anbieter sehr lange, um mir endlich mal zu bestätigen, dass mein Vertrag dort eingegangen ist. Ansonsten kann ich Süwag wirklich nur empfehlen.

Beste Grüße
Seiten: [1] 2 3 ... 10

Der Verein für gerechte Energiepreise