Autor Thema: Strom sparen mit Saugroboter?  (Gelesen 2260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Johanna324

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Strom sparen mit Saugroboter?
« am: 12. Mai 2017, 14:48:27 »
Hallo,
da wir momentan darüber nachdenken, einen Staubsauger Roboter zu kaufen, wollten ich mal nachfragen, ob die wirklich stromsparender, als ein normaler Staubsauger sind. Die Hersteller werben ja immer damit, dass man neben Zeit auch viel Energie sparen kann. Ist da wirklich was dran und stimmen diese Angaben? Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrungen mit einem Saugroboter?
Bin gespannt auf die Antworten.  8)

Offline Johanna324

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #1 am: 25. Mai 2017, 17:12:27 »
Hat keiner hier eine Meinung dazu?

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.348
  • Karma: +20/-10
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #2 am: 26. Mai 2017, 07:36:32 »
Aus meiner Sicht versuchen Sie hier Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
Während es bei Staubsaugern, die direkt ans Stromnetz angeschlossen waren, viele Jahre eher darum ging, die Leistung "nach Oben" zu fahren, sprich eine höhere Saugleistung zu erzielen (nicht umsonst ist man jetzt dabei, diese Leistung wegen des Energieverbrauchs und der damit verbundenen Emissionen wieder runter zu fahren), geht es beim Saugroboter eher darum, mit möglichst wenig Energieverbrauch eine gute Saugleistung zu erzielen. In den meisten Fällen wird Ihr Saugverhalten ein anderes sein, wenn Sie einen Staubsauger selbst durch die Wohnung schieben müssen oder wenn der Saugroboter regelmäßig automatisch seine Strecken abfährt. Von daher ist ein Vergleich immer problematisch. Auch stellt sich die Frage, ob es mit dem Saugroboter alleine getan ist oder ob Sie z.B. auch hochflorige Teppiche haben, die Sie zusätzlich absaugen müssen, da der Roboter sie nicht schafft. Der "nackte" Stromverbrauch bei einem 1:1 Vergleich wird bei einem Saugroboter in jedem Fall geringer sein. Allerdings müssen Sie ja auch noch die Anschaffungs- und Betriebskosten hinzurechnen. Wenn Sie den Saugroboter zusätzlich zum Handstaubsauger kaufen (was sicher meistens so sein wird, da der Roboter nicht alles abdeckt), dann verschlechtert das natürlich die Kostenbilanz.
Letztlich wird das ganze weniger eine Frage der reinen Energiekosten sondern vielmehr auch der Philosophie sein.
Und vernachlässigen Sie bitte nicht, dass ein Roboter naturgemäß für die gleiche Fläche länger zum Saugen benötigt als ein Handstaubsauger, den Sie führen. Insofern sind Sie längere Zeit einer gewissen Lärmbelastung ausgesetzt, wenn Sie sich während der Saugzeit in der Wohnung aufhalten. Manch einem macht das nichts, aber ich kenne auch andere Fälle.  ;)

Offline sophiek

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 14
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #3 am: 30. Mai 2017, 13:59:15 »
Hallo,
gute Frage. Ich kann die Einwände von @bolli auch soweit verstehen, aber wieso muss ein Handsauger angeschafft werden? Diese Roboter sollen einem doch das lästige Saugen ersparen, klingt im Endeffekt nach doppelter Arbeit...
Zitat
Allerdings müssen Sie ja auch noch die Anschaffungs- und Betriebskosten hinzurechnen. Wenn Sie den Saugroboter zusätzlich zum Handstaubsauger kaufen (was sicher meistens so sein wird, da der Roboter nicht alles abdeckt), dann verschlechtert das natürlich die Kostenbilanz.



Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 240
  • Karma: +4/-8
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #4 am: 30. Mai 2017, 19:52:10 »
Nö, keine "doppelte" Arbeit, bleibt im Endeffekt beim selben Aufwand. Die "Saug" Roboter sollten eher Fegeroboter heissen, saugen tun die nur wenig, und kommen leider nicht richtig in die Ecken und an Problemstellen unterm Tisch und zwischen den Stuhlbeinen. War ziemlich entäuscht von einem Test, obwohl mein EG eigentlich optimal für so ein Teil sein sollte, Parkett, offen und sehr spartanisch eingerichtet. Trotzdem musste ich wie gewohnt den grossen Sauger auspacken um die Nacharbeiten zu erledigen. Ich bleib beim Kabelgebundenen Beutelsauger.

Offline sophiek

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 14
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #5 am: 06. Juni 2017, 13:59:21 »
danke @Erdferkel, na dafür muss man sich wirklich keinen "Fegeroboter"  ;) anschaffen.

Offline Johanna324

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #6 am: 04. Juli 2017, 23:02:11 »
Hmm ok dann scheint an den Werbeversprechen wie diesem hier wohl eher weniger dran zu sein. Bei Teppichen ist so ein Saugroboter wahrscheinlich nicht so optimal, aber einer normalen Wohnung ohne viele Gegenstände bestimmt ganz praktisch. Wobei ich auch denke, dass die Hersteller ja nicht damit werben dürften, wenn der angegebene Energieverbrauch nicht stimmt.
« Letzte Änderung: 05. Juli 2017, 22:45:59 von Johanna324 »

Offline Marko90

  • Neuling
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #7 am: 25. August 2017, 16:29:22 »
Hallo,
Saugroboter sparen zwar extrem viel Zeit & Arbeit,
jedoch ist der Stromverbrauch & somit die Kosten, ähnlich wie bei herkömlichen Staubsauger. :)
LG euer Marko

Offline MagicMan

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 12
  • Karma: +1/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #8 am: 31. August 2017, 12:06:22 »
Wenn ich unter der Woche keine Zeit habe, um meine Wohnung zu saugen, würde ich wohl auch über so einen Roboter nachdenken. Ansonsten würde ich wohl bei der manuellen Variante bleiben!

Offline Sparnane

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 14
  • Karma: +1/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #9 am: 06. September 2017, 09:43:33 »
Wenn ich unter der Woche keine Zeit habe, um meine Wohnung zu saugen, würde ich wohl auch über so einen Roboter nachdenken. Ansonsten würde ich wohl bei der manuellen Variante bleiben!

Wie oft saugst du denn so unter der Woche?  :o

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 240
  • Karma: +4/-8
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #10 am: 06. September 2017, 10:01:37 »
Also, ich saug gerne auch 2 X am Tag, es ist wirklich erstaunlich welche Schuttberge in den Hosentaschen und Schuhen eines 5 Jährigen transportiert werden können... und spätestens wenn das gefundene Schneckenhaus rausgekramt wird (kuck mal, da hat ne Schnecke drin gewohnt...) landet alles auf dem Boden...  :)

Offline MezzoMan

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 25
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #11 am: 07. September 2017, 13:23:15 »
Hallo,

Saugroboter -> top Sache!

Gruß

MezzoMan

Offline Marina22

  • Neuling
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #12 am: 08. September 2017, 13:20:10 »
Ich denke ein Saugroboter ist eine tolle Sache, jedoch muss man auch bedenken, dass diese kleinen Helfer auch gewisse Grenzen haben. Gute Modelle kosten da schon einige hundert Euro. Ich selber würde einen solchen Roboter nicht gerne einsetzen, da die Saugleistung einfach noch zu schwach ist und diese bei Teppichen und anderen Untergründen noch ihre Schwierigkeiten haben. Aber lass dich von meiner Meinung nicht davon abhalten  :)

Offline sophiek

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 14
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #13 am: 22. September 2017, 15:58:47 »
Ist vielleicht ein wenig zu weit weg vom Thema hier, aber ich habe letztens im Baumarkt so einen Roboter als Rasenmäher gesehen. Da kann ich mir das schon hilfreich vorstellen. Brauche ich zwar persönlich nicht, aber mich würde schon interessieren, ob die funktionieren. Hat jemand damit Erfahrung?

Offline heike2017

  • Neuling
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Re: Strom sparen mit Saugroboter?
« Antwort #14 am: 29. Oktober 2017, 12:50:29 »
Wenn du Teppiche im Haushalt hast, ist ein solcher Saugroboter eher nicht zu empfehlen, da diese den Schmutz aus den tieferen Schichten der Fasern einfach nicht herausbekommen. Problem ist wie bereits erwähnt die Leistung der kleinen Helfer. Diese ist eher nur mäßig und müssen da noch stark aufholen. Dennoch kann sich bei einer glatten oberfläche ein solcher Roboter lohnen, wenn man ohnehin kaum zuhause ist und nur mal den neuen Staub aufsaugen muss. Am besten holt man sich einen der automatisch zu seiner Basis zurückfährt und den man zeitlich programmieren kann.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise