Autor Thema: Braunkohle-Tagebau Jänschwalde wird nicht erweitert  (Gelesen 561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.390
  • Karma: +12/-9
Braunkohle-Tagebau Jänschwalde wird nicht erweitert
« am: 01. May 2017, 18:42:33 »
Braunkohle-Tagebau Jänschwalde wird nicht erweitert

Zitat
Die Menschen am Tagebaurand Jänschwalde können aufatmen: der Vattenfall-Nachfolger LEAG wird vorerst keine neuen Tagebaue aufschließen. Das heißt: Jänschwalde wird nicht erweitert - und Welzow-Süd auf Eis gelegt.
...
Die LEAG begründet den Verzicht auf die Erweiterung von Jänschwalde damit, dass sich der Tagebau dort nicht mehr lohne. Das dazugehörige 40 Jahre alte Kraftwerk ist technisch veraltet. Und im Rahmen der Klimaschutzpläne der Bundesregierung geht einer der Kraftwerksblöcke ohnehin in Reserve. In der am Donnerstagabend veröffentlichten LEAG-Pressemitteilung heißt es dazu, dass das Revierkonzept "keinen Kraftwerksneubau am Standort Jänschwalde" und "keine Inanspruchnahme des Zukunftsfeldes Jänschwalde Nord" vorsehe. Diese Investitionen seien vor dem Hintergrund der jüngsten bundespolitischen Entscheidungen "unternehmerisch nicht mehr vertretbar", sagte LEAG-Vorstandschef Helmar Rendez nach der Sitzung des Aufsichtsrats.

Ein erster Lichtblick sich der Wirklichkeit zu stellen. Vattenfall hatte da noch andere Pläne.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang_AW
„Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen.“

(Alfred Polgar)

 

Der Verein für gerechte Energiepreise