Autor Thema: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?  (Gelesen 455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Shanpo

  • Neuling
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« am: 15. February 2017, 13:14:13 »
Hallo zusammen. Als Privatkunde habe ich hier mal quergelesen und muss sagen, dass ich aufgrund der vielen möglichen Fallen und dem Wust an Kleingeducktem erstmal von einem Wechsel absehe. Geht aber hoffentlich eh nur noch um 3-4 Monate.
Viel wichtiger ist für mich, was ich bei Gewerbestrom und einem möglichen Anbieter beachten muss. Es geht dabei um Folgendes. Ich möchte demnächst ein Geschäft (klassisches Ladenlokal mit üblichen Öffnungszeiten) eröffnen und biete u.a. Tiefkühlware in Tiefkühltruhen an. Bei 4 Truhen à ca. 7,0 kWh/24h kommt da natürlich einiges zusammen. Unklar ist für mich noch, wie hoch ich den „Reststrom“ berechnen muss. Also Licht, Computer, eben alles, was neben den Großverbrauchern noch anfällt. Da ich vermutlich kein Ladenlokal finden werde, welches ebenfalls mit Tiefkühlgeräten gearbeitet hat, werde ich meinen Gesamtverbrauch nur schätzen können.
Da ich noch nie Strom über einen anderen Anbieter als dem üblichen Versorger vor Ort bezogen habe, schon gar nicht gewerblich, fehlen mir da Erfahrungen. Sollte man einen Anbieterwechsel jährlich (aufgrund der hohen Verbrauchsmenge) ins Auge fassen? Oder eher auf „Versorgungssicherheit“ setzen? (Also vor-Ort-Anbieter mit teurem Strom, aber ohne möglichen Streitereien) Muss ein „alternativer“ Anbieter einen vorherigen Verbrauch im Objekt kennen, oder reicht meine Schätzung? Oder hat jemand ganz allgemein Erfahrung als Gewerbetreibender? Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Danke!

Offline h.terbeck

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.656
  • Karma: +6/-16
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #1 am: 15. February 2017, 16:34:17 »
@Shanpo
Wollen Sie wirklich Ihre "Versorgungssicherheit" Ihrem Vor-Ort-Anbieter mit Höchstpreisen in der Grundversorgung honorieren. ER wird glücklich sein. Allein Ihr geschätzter Verbrauch pro Tag bei 4 Kühltruhen macht im Jahr 10.300 kWh aus. Diesem Verbrauch können Sie je nach Geschäftsgröße mindestens 7.500 kWh hinzurechnen, wenn Sie nicht üppige Verbrauchsstellen installieren. Und auf dieser Basis sollten Sie einmal im Netz unter Angabe Ihre PLZ die einschlägigen Portale aufrufen und Vergleichsangebote einholen. Fallen Sie aber nicht auf Rabattorgien und Boni herein; hier könnten Fallstricke versteckt sein.
Preiskampf

Offline Shanpo

  • Neuling
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #2 am: 17. February 2017, 17:15:04 »
Also von "wollen" kann überhaupt keine Rede sein. ;-) Allein schon aus Prinzip, denn i.d.R. erwarte ich auch bei einem Grundversorger zumindest auch eine Grundfreundlichkeit, die bei diesem absolut nicht gegeben ist. Allein aus diesem Grunde möchte ich einen anderen Anbieter wählen, von den Kosten ganz zu schweigen.
Da ich eben mit anderen Anbietern null Erfahrung habe, weiss ich auch nicht wie was funktioniert. Man redet ja immer von "Wechsel", in diesem Fall aber will ich ja von Beginn an zu einem günstigeren Anbieter. OHNE Boni, sondern günstiger rein vom Grundpreis her.

Offline h.terbeck

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.656
  • Karma: +6/-16
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #3 am: 17. February 2017, 17:56:00 »
@Shanpo
Grundversorger und Grundfreundlichkeit haben nur Eines gemeinsam, nämlich den Anfangsbuchstaben G.  Einschlägige Werbeunternehmen finden Sie doch in den TV-Werbeblöcken. Da lohnt es sich, diese einmal anzuklicken, seinen voraussichtlichen Verbrauch anzugeben und die PLZ, Vorsicht allerdings bei den Boni. Der reale Preis findet sich normalerweise, wenn man anklickt, dass man auf diese Boni etc. verzichtet.
Preiskampf

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.278
  • Karma: +15/-10
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #4 am: 20. February 2017, 13:37:14 »
Also von "wollen" kann überhaupt keine Rede sein. ;-) Allein schon aus Prinzip, denn i.d.R. erwarte ich auch bei einem Grundversorger zumindest auch eine Grundfreundlichkeit, die bei diesem absolut nicht gegeben ist. Allein aus diesem Grunde möchte ich einen anderen Anbieter wählen, von den Kosten ganz zu schweigen.
Der Preis alleine korrespondiert nicht mit dem Service der Versorger, egal ob Grundversorger oder im Sondervertrag. Schon überhaupt einen "zuverlässigen" herauszufinden, gleicht einem Suchen im Heuhaufen. Dabei aber auch noch einen mit einem günstigen Preis heraus zu finden, ist wirklich eine hohe Kunst. Ich bin da bisher selbst gescheitert und wechsele  aus diesen Gründen jährlich, wohl wissend, dass es Fallstricke gibt, die man im Auge behalten sollte.
Bei der Seriosität der Anbieter sollten sie bei den Vergleichsportalen die Kundenzufriedenheit im Auge behalten und, was noch wichtiger ist, andere Quellen, wo die Unzufriedenheit auch im späteren Vertragsverhältnis ausgedrückt werden kann, z.B.  hier http://de.reclabox.com/. Dort können Sie sehen, wieviele unzufriedene Kunden es mit welchen Problemen gegeben hat.

Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 601
  • Karma: +4/-4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #5 am: 20. February 2017, 18:58:02 »
Warum eigentlich 'Reclabox', warum nicht hier im BdE?

Ich habe den Eindruck, dass man hier bei 'uns' nicht so leicht etwas über die Versorger herausfindet, weil man oft zu viel, -auch Unsinniges- lesen muß.

Die Informationen der Admin über die einzelnen Anbieter sind ja eher allgemeiner Art.
Vielleicht könnte man da ein Bewertungssytem anhängen, das auch die Mitglieder mit positiven Erfahrungen bedienen.

Auch das unsägliche 'Karma' wäre da besser aufgehoben.  ;D

berghaus 21.02.17

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.278
  • Karma: +15/-10
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #6 am: 21. February 2017, 07:45:39 »
Warum eigentlich 'Reclabox', warum nicht hier im BdE?

Ich habe den Eindruck, dass man hier bei 'uns' nicht so leicht etwas über die Versorger herausfindet, weil man oft zu viel, -auch Unsinniges- lesen muß.
Die Informationen hier im Forum gehen meines Erachtens deutlich über die hinaus, die in der Reclabox geäußert werden. Wenn man dann aber hier gesammelt nach den Erfahrungen mit den Anbietern schauen will, wird das über die einzelnen Beiträge doch deutlich umfangreicher.

Offline Erdferkel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 173
  • Karma: +4/-5
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #7 am: 21. February 2017, 15:16:59 »
Für Gewerbetreibende gelten da wohl in der Vertragsgestaltung auch andere Bedingungen als für private Endabnehmer, von wegen Widerrufsrecht z.B. ...Habe ich leider aufgrung fehlender Erfahrungen nichts zu beizutragen.

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.385
  • Karma: +13/-13
  • Geschlecht: Männlich
Re: Strombezug als Gewerbetreibender - Tipps?
« Antwort #8 am: 21. February 2017, 17:34:55 »
Einfach mal diese Seite aufrufen, sich Anbieter anzeigen lassen und anschließend beim ausgesuchten Versorger „Mehr zum Tarif“ anklicken, danach die AGB anklicken und sich damit und dem Tarifangebot vertraut machen. Es lohnt sich in preislicher Hinsicht bestimmt, sich über diese Auswahl von einem ausgewählten Versorger beliefern zu lassen.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise