Autor Thema: BGH, B.v. 13.12.16 VIII ZR 241/15 Gehörsrüge unzulässig  (Gelesen 281 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline h.terbeck

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.656
  • Karma: +6/-16
  • Geschlecht: Männlich
Wie kann man denn auch ....   Einfach die schweißtreibende und mühevolle Arbeit der Richterinnen und Richter des BGH kritisieren und mit einer "Gehörs-Rüge" belegen. Damit beleidigt man doch eine ganze ehrenwerte Zunft. Kein Wunder, dass vorgefasste Meinungen dieser Menschen Einzug gefunden haben in untergeordneten Gerichten und deren Herrschaften und somit die meisten Beklagten das Nachsehen hatten und haben.

Preiskampf

 

Der Verein für gerechte Energiepreise