Autor Thema: DSL-Anbieter (1&1, web.de u. gmx.de) drängen auf den Energiemarkt  (Gelesen 1399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Harmwulf

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 36
  • Karma: +1/-5
  • Geschlecht: Männlich
Es wird immer interessanter, aber dabei für kleinere Anbieter auch immer mörderischer: Der Kampf um die Energiekunden.
Nun will also auch 1&1 mit seinen beiden Konzerntöchtern web.de und gmx.de den Energiemarkt aufmischen:

http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/stromvertrag-von-1-1-gmx-und-web-de-neuer-stromanbieter-1-1-energy-online-gigant-united-internet-greift-energiemarkt-an_id_5972514.html

Es wird gemunkelt, dass 1&1 "gebundelte" Verträge besonders günstig anbieten will. Das heißt, wer außer Strom und/oder Gas auch noch seinen Telefon/DSL-Anschluss bei diesem Anbieter unterhält erhält dieses als Paket besonders günstig. Der Nachteil dabei: Will der Kunde irgendwann mit einem Produkt aus diesem Paket zu einem anderen Anbieter wechseln werden die anderen Produkte teurer. Um dann nicht u.U. für Strom, Gas, Telefon/DSL neue Anbieter suchen zu müssen werden dann wohl viele Kunden aus Bequemlichkeit bei dem Gesamtpaket bleiben. Aus Unternehmersicht ganz schön clever.

Offline nicole123

  • Neuling
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-0
Re: DSL-Anbieter (1&1, web.de u. gmx.de) drängen auf den Energiemarkt
« Antwort #1 am: 07. February 2017, 12:26:48 »
Kann ich nur vor warnen...1&1 ist ultramies. Einmal gefangen, immer drangehangen.

Ich weiß nicht, ob diese Form des monopolisierenden "Wettbewerbs" wirklich im Sinne der Kunden ist. Strom und Telefon sind ultrasensible Bereiche und eine doppelte Abhängigkeit von EINEM Anbieter sollte wohl überlegt sein! Mir reicht schon ein "dufter" Vertragspartner getrennt, für Strom und Telefon.

Mir hat 1&1 z.B plötzlich die Uploadleistung halbiert und verweigert bzw. irgnoriert meinen Wunsch nach Sonderkündigung. Ich hatte aufmüpfigerweise eine Senkung meiner Kosten, orientiert an Neukundenlockpreisen durchgeboxt und mir hat man dann eine leistungsreduzierte "Vertragsverlängerung" eines offiziell nicht mal verfügbaren Paketes untergeschoben. Und das, obwohl ich ausdrücklich darauf hingewiesen habe, KEINE Leistungseinbußen akzeptieren zu können.

Offline wechselprofi

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 117
  • Karma: +3/-3
  • Geschlecht: Männlich
Re: DSL-Anbieter (1&1, web.de u. gmx.de) drängen auf den Energiemarkt
« Antwort #2 am: 07. February 2017, 13:36:56 »
Ob dieses "Drängen" von Erfolg gekrönt ist, bezweifle ich. Der Markt ist inzwischen aufgeteilt und nur mit dem großen Portmonnaie aufzbrechen. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Offline EviSell

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 374
  • Karma: +3/-2
  • Geschlecht: Weiblich
    • EviSell’s #DerBlog
Re: DSL-Anbieter (1&1, web.de u. gmx.de) drängen auf den Energiemarkt
« Antwort #3 am: 03. April 2017, 11:35:59 »
So "jung" als Energieanbieter, und schon den ersten Eintrag in der Reclabox: 1&1 Energy (alias web.de/gmx Strom) liefern keinen iPad

 

Der Verein für gerechte Energiepreise