Autor Thema: Fensterglasaustausch oder Rolladenvorbau oder ?  (Gelesen 2265 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KlausL

  • Neuling
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Fensterglasaustausch oder Rolladenvorbau oder ?
« am: 28. April 2016, 19:44:09 »
Hallo,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage:

Seit Jahren ist mir (besser meiner Frau) unser Badezimmer nicht warm genug.
Es hat 2 1/2 Außenwände und ist wohl damals vor 33 Jahren bei der Wärmeberechnung (Fußbodenheizung) nicht mit
genügend Sicherheit ausgelegt worden.
Die 3 betroffenen Fenster (ca. 1 x 1,2 m) ohne Rolladen haben zwar Doppelverglasung, aber sind 35 Jahre alt.

Die Regelung meiner Fußbodenheizung ist äußerst schwierig/langwierig. Der Bad-Kreislauf ist schon voll aufgedreht.
Ich möchte nicht wieder alle anderen Zimmer neu einstellen müssen, wenn ich die allgem. Vorlauftemp. höher stelle.
Darum:

Jetzt habe ich die Idee, mit einem Rolladenvorbau etwas Abhilfe zu schaffen - die sollen einen Durchlasswert von 0,7 haben und kosten fix. 2.100 €

Andererseits könnte ich ja auch 3 neue Fensterscheiben einsetzen lassen - 3fach Glas hätte auch etwa 0,6-0,7;
die Kosten kenne ich noch nicht.

Was wäre hier anzuraten?
Oder bin ich ganz auf dem Holzweg?

Klaus
« Letzte Änderung: 28. April 2016, 23:13:10 von KlausL »

Offline hko

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 270
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fensterglasaustausch oder Rolladenvorbau oder ?
« Antwort #1 am: 29. April 2016, 09:52:01 »
Hallo KlausL,

die Rollläden werden Sie wohl nur nachts schließen. Also bringt die zusätzliche Wärmedämmung auch nur nachts Gewinn.

Lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag für die Dreifachverglasung machen. Hier ist die Frage, ob auch die Fenster komplett ersetzt werden müssen, weil Dreifachverglasungen nicht in jeden Fensterrahmen eingesetzt werden können.

Falls nur das Glas ausgetauscht werden muss, könnte das sogar deutlich billiger werden als die Rollläden.

Gruß hko



Offline AndreasTeich

  • Neuling
  • Beiträge: 3
  • Karma: +1/-0
Re: Fensterglasaustausch oder Rolladenvorbau oder ?
« Antwort #2 am: 12. January 2017, 13:53:17 »
Auch wenn es nicht mehr aktuell ist:

35 Jahre alte Fenster werden bestenfalls einen Glas U-Wert von 2,8 W/m2K haben,
heutige Gläser mit Dreifachverglasung haben einen von 0,5, also fast 6 mal besser.

Wobei alte Holzfenster wahrscheinlich 56 mm dicke Rahmen haben, sodass für den Glaseinbau entweder eine Ausfräsung oder eine Aufdoppelung erfolgen muß-sofern die Rahmen und die Beschläge stabil genug für das zusätzliche Glasgewicht sind.
Es hängt auch vom Format der Fenster ab, je höher sie  im Verhältnis zur Breite sind umsso  unproblematischer.

Ebenfalls sollten die Dichtungen überprüft werden.

Beschläge lassen sich fast immer austauschen- evt können zusätzliche Aufschraubbänder verwendet werden,
wobei dann keine Kippfunktion mehr gegeben ist, die aber im Bad zur Lüftung ohnehin nicht genügt.

Wesentlich besser ist es, die Fenster 2-3 min nach dem Duschen oder Baden komplett zu öffnen-das genügt zur Abfuhr feuchter Luft und gleichzeitig vermeidet es die Auskühlung der Wände.
Ich habe bei mir ein kleines Lüftungsgerät mit Wärmetauscher installiert, das wesentlich weniger Wärmeverlust bewirkt.

Andreas Teich    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, Tischlermeister

Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 601
  • Karma: +4/-4
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fensterglasaustausch oder Rolladenvorbau oder ?
« Antwort #3 am: 12. January 2017, 14:46:51 »
@Andreas Teich

Zitat
Ich habe bei mir ein kleines Lüftungsgerät mit Wärmetauscher installiert, das wesentlich weniger Wärmeverlust bewirkt.

Dazu hätte ich (und andere vielleicht auch) gerne etwas mehr Informationen:

Größe, Kosten, Modell, Mauerdurchbruch?

berghaus 12.01.17

 

Der Verein für gerechte Energiepreise