Autor Thema: Großbritannien: Atom statt CO2  (Gelesen 2076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.390
  • Karma: +12/-9
Großbritannien: Atom statt CO2
« am: 19. November 2015, 18:01:06 »
Großbritannien will bis 2025 alle Kohlemeiler schließen

Zitat
Großbritannien will seine Kohlekraftwerke in den kommenden Jahren Schritt für Schritt vom Netz nehmen. Kohle sei "nicht die Zukunft", sagte Energieministerin Amber Rudd am Mittwoch. Zum Ausgleich wolle das Land, das seine Rolle als Vorreiter der industriellen Revolution nicht zuletzt seinen Kohlereserven verdankt, verstärkt in Gas- und Atomkraftwerke investieren.
...
Niederlande planen die Abschaltung dreier Kohlemeiler

Auch die niederländische Regierung prüft laut einem Bericht der Zeitung "NRC Handelsblad" die Schließung von drei Kohlekraftwerken. Das Fachmedium "energate" nennt als Grund dafür Zahlen der niederländischen Statistikbehörde CBS, wonach in dem Land der CO2-Ausstoß wegen großer Stromexporte schneller steige als das Wirtschaftswachstum. Dabei müssten die Niederlande nach einem Gerichtsurteil den CO2-Ausstoß gegenüber 1990 um mindestens 25 Prozent reduzieren.

Eine Expertenkommission hält Deutschlands Ziele zur Minderung des CO2-Ausstoßes inzwischen für "erheblich gefährdet" - unter anderem weil unklar ist, wie Deutschland genug Kohlendioxid im Energiesektor einsparen kann. In Hamburg eröffnet Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Donnerstag das umstrittene Kohlekraftwerk Moorburg.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang_AW
„Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen.“

(Alfred Polgar)

 

Der Verein für gerechte Energiepreise