Autor Thema: Androhung Zählerausbau obwohl schon Sperre vorhanden  (Gelesen 1725 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kabelaffe84

  • Neuling
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Androhung Zählerausbau obwohl schon Sperre vorhanden
« am: 21. Juni 2015, 12:18:16 »
Hallo,
ich habe mich natürlich hier im Forum schon ein bisschen umgeschaut konnte aber nichts passendes für mich finden.

Also,

Mir wurde bereits Anfang Mai mein Strom abgeklemmt ( haben einfach nur die Sicherungen aus dem Linocur rausgenommen und verblombt)

Nun kamm eine Email der Stadtwerke:
 
Sehr geehrte xxx xxxxx,

Sie befinden sich derzeit mit einem Betrag von 45x,xx Euro im Zahlungsrückstand. Am xx. Mai 2015 wurde bereits die Energieversorgung eingestellt. 

 Da Sie sich wiederholt in Zahlungsverzug befinden, werden wir gem. § 21 der Grundversorgungsverordnung Ihren Vertrag fristlos zum xx. Juli 2015 kündigen, sofern kein Ausgleich unserer Forderung bis zum oben genannten Datum erfolgt.

Bitte gleichen Sie bei einer Fortführung des Vertrages die fälligen Beträge pünktlich aus.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Einen Tag später kamm wieder eine:

Wir werden am xx. Juli 2015 den Zähler xxxxx ausbauen. Bitte beachten Sie, dass für die Wiederinbetriebnahme ein konzessionierter Installateur beauftragt werden muss. Dieser muss dann bei den Stadtwerken einen Inbetriebsetzungsantrag einreichen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Meine Fragen:

Warum wollen die mir den Zähler ausbauen, obwohl der Strom schon gesperrt ist?

Ich muss noch anfügen, das der Grossteil der Forderung aus der letzten Jahresabrechnung für Gas hervorrgeht, ( aber seit 1.1 anderer Anbieter)  desweiteren, wenn sie mir den Vertrag fristlos kündigen bekomme ich zumindentens rein rechnerisch fast +- 0 raus,  habe bis jetzt 200kw verbraucht bei abschlägen von 67€.

Ausserdem wundert es mich warum man mir per Email schreibt, weil ja eigentlich davon auszugehen ist, dass ich sie garnicht lese ohne Strom?? Ein Brief kamm bis jetzt nicht.

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten

Offline GPKE-Xperte

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 91
  • Karma: +2/-1
Re: Androhung Zählerausbau obwohl schon Sperre vorhanden
« Antwort #1 am: 09. Juli 2015, 10:55:24 »
Ich könnte mir folgendes vorstellen:

Die Stadtwerke (Rolle Lieferant) kündigen den mit dir bestehenden Vertrag zum 31. Juli 2015. Im gleichen Atemzug wird eine Abmeldung der Ersatz- oder Grundversorgung ohne Folgebelieferung beim örtlichen Netzbetreiber vorgenommen. Der Netzbetreiber (in deinem Fall ebenfalls die Stadtwerke, allerdings jetzt in der Rolle Netzbetreiber) stellen fest, dass zum 01. August 2015 keine Lieferantenzuordung vorliegt und wollen jetzt den Anschluss stilllegen durch physischen Ausbau des Gerätes. Hiermit will der Netzbetreiber verhindern, dass Kosten durch Energieentnahme und Mess-und Abrechnungsentgelte bei ihm "hängen" bleiben.

Meines Erachtens kann dem Ausbau des Gerätes zum 31.07.15 aber theoretisch noch entgegengewirkt werden, wenn zum 01. August ein neuer Energielieferant die Netzanmeldung vornimmt. Dies ist bis 10 Werktage vorher rein rechtlich möglich, die meisten Energieanbieter benötigen allerdings auch interne Vorlaufzeiten, so dass es praktisch mehr als eng wird.

 

Der Verein für gerechte Energiepreise