Autor Thema: Infos über BEV Energie (BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH)  (Gelesen 3947 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.187
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich

Offline havelfunk

  • Neuling
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen, leider erst zu spät hier nachgelesen ...
BEV, offensichtlich Methode : "Ihr Netzbetreiber meldete und eine von Ihren Angaben abweichenden Jahresverbauch"....
So in zwei Fällen eben in Werder an der Havel geschehen.
Die Netzgetreiber hatten davon keine Kenntnis !
Wiederspuch per FAX und mai eingelegt nachdem am Telefon sehr unhöflich behandelt , mal sehen was passiert...

Offline SSN

  • Neuling
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Das scheint bei der BEV Methode zu haben. Der Netzbetreiber weiss von nix. Wenn man dann noch in Foren lesen tut das dann am Jahresende keine Schlussrechnung erstellt wird und man keinen Bonus erhält kommt man dem Geschäftsmodell auf die Schliche. Entweder stehen die kurz vor dem Hopps oder es ist geplanter gewerbsmässiger Betrug?!

Offline eberhard-stuttgart

  • Neuling
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hallo . . .

Gleiches Problem! Netzanbieter hat nach Rücksprache nur Zählerstand übermittelt und keinen Verbrauch! Abschlag vertraglich 54 Euro. Abgebucht wurden 93! Verbraucherbeschwerde nach 111a EnWG geschrieben und Schlichtung eingeschaltet. Geld zurückgeholt und vertrglich vereinbarte 54 Euro/Monat überwiesen. BEV hat mit Sperre gedroht!

Offline Batman

  • Neuling
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Hallo zusammen,

ich bin seit 14 Monaten Kunde bei der BEV Energie und habe meine erste Abrechnung nun bekommen. Der Bonus wird mit den Zahlungen im 2. Jahr angerechnet und ich zahle deshalb jetzt weniger jeden Monat. Ich finde das okay, habe mir das erklären lassen am Telefon. Ich konnte wählen, ob ich den Bonus auf mein Konto möchte oder dem Vorschlag aus der Rechnung folge. Kann bisher nichts negatives sagen zu dem Anbieter. Dame am Telefon war sehr nett und hilfsbereit.

Gruß

Batman

Offline berghaus

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 638
  • Karma: +5/-4
  • Geschlecht: Männlich
@Batman

Warum ein zweites Jahr bei BEV?

Tarife mit Boni sind im zweiten Jahr meist unverschämt teuer.
Teuerer sind meist nur noch die Tarife der Grundversorger für die Armen, Schwachen und Hilflosen, insbesondere bei der RWE.

Bitte mal vorrechnen mit Verbrauch und Postleitzahl.

Bei der Suche nach einem neuen Anbieter und zur Kontrolle bei der Abrechnung trage ich die jeweiligen Daten der verschiedenen Anbieter immer in ein Koordinaten- oder Fadenkreuz ein. Damit kann man besser zielen!

                 Arbeitspreis [Sofortbonus                     erwarteter Jahresverbrauch
            Grundpreis/Jahr [Neukundenbonus

Ich rufe dabei auch immer verschiedene Verbrauchportale auf z.B verivox und check24. Bei check24 gibt es insbesondere für registrierte Nutzer meist Paybackpunkte, mit denen man z.B. bei REWE (nicht RWE) einkaufen kann und nicht überteuerte Prämien kaufen muss.

Ich verändere auch den erwarteten Jahresverbrauch nach oben und unten, um abzuschätzen, was mich erwartet, wenn der Verbrauch höher oder niedriger liegt.
Oft verändert sich dann die Reihenfolge der Anbieter oder es tauchen neue auf.
Manchmal gibt es bei den Boni Sprünge (Stufenboni), die aber i.d.R. nicht von dem bei Vertragsabschluß angegebenen Jahresverbrauch abhängig sind, sondern von dem tatsächlichen Verbrauch (z.B. bei FairEnergie)

Beispiel für BEV Stromtarif ab 01.05.2017 bei 2.800 kWh/Jahr (PLZ 59821)

                      23,79 Ct.[ 125 €        Ergebnis: 580,66 €                      Dazu schreiben: Achtung Bonus (oder eine Prämie?) muss bei BEV
                    164,07 €  [ 124,53 € (15%)                                                     nach Erhalt der Jahresrechnung extra angefordert werden!

berghaus 10.06.17
« Letzte Änderung: 10. Juni 2017, 23:11:10 von berghaus »

 

Der Verein für gerechte Energiepreise