Autor Thema: Almado - Steht mir 25% Neukundenbonus beim Vertrag vom 01.01-31.12.13 zu?  (Gelesen 95122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tenker

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Liebe Forum-Mitglieder,

- am 25.11.12 habe ich über TopTarif den Vertrag mit Almado abgeschlossen
- am 30.11.12 hat mir Almado den Tarif "Power Pack B 5200" ab dem 01.01.2013 bestätigt
- am 19.08.13 habe ich den Vertrag mit dem Satz;
"hiermit kündige ich meinen o. g. Vertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt"
- am 21.08.13 kam eine E-Mail;
"... kündigungsbedingt endet Ihr o. a. Vertrag zum 31.12.2013."
- am 31.01.13 kam eine Schlussabrechnung ohne den 25% Neukundenbonus.

1. Steht mir der 25% Neukundenbonus in dem Fall zu?
2. Habe ich "falsch" meine Kündigung formuliert und sollte ich sie damals unbedingt in meinem Fall zum 01.01.2014 aussprechen?
3. Hat vielleicht "almado-ENERGY" mir die Bestätigung zum ungünstigen Termin bestätigt?


Vielen Dank für Eure Hilfe
Heinz Tenker

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
- am 25.11.12 habe ich über TopTarif den Vertrag mit Almado abgeschlossen
- am 30.11.12 hat mir Almado den Tarif "Power Pack B 5200" ab dem 01.01.2013 bestätigt

Hallo H. Tenker,

war der 01.01.2013 der von Almado bestätigte VERTRAGSbeginn und dann tatsächlich auch der LIEFERbeginn (prüfe Schlussrechnungen des Vorversorgers und von Almado!) ?

Gruß, khh
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 20:39:01 von khh »
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Tenker

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo khk,

danke für Deine schnelle Antwort.
Ich habe soeben alles geprüft;
- der 01.01.2013 der Almado bestätigte war der VERTRAGSbeginn
- in der Schlußrechnung steht der Liefertermin von 01.01.13 bis zum 31.12.13

Viele Grüße
Tenker

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
OK, zum Verständnis für Sie: Ich hatte die Frage gestellt, weil Almado zeitweise einen unterschiedichen Vertrags- und Lieferbeginn bestätigt hat. Wenn der Kunde dann den Vertrag zum Ende des ersten Vertragsjahres gekündigt hat, wurde der Bonus verweigert mit der Begründung "keine 12 Monate Lieferzeit erfüllt".  >:(

So wie Sie Ihren "Fall" schildern, sollten die Voraussetzungen für den Bonusanspruch gegeben sein. Ich würde Almado / 365 AG per 'Einschreiben mit Rückschein' für die Erstellung und den Zugang einer korrekten Schlussrechnung mit Bonusgutschrift sowie für die Guthabenauszahlung eine letzte Frist bis zum 25.02.2014 setzen. Gleichzeitig würde ich gegenüber Almado / 365 AG ankündigen, daß ich mich "bei fruchtlosem Ablauf der Frist" umgehend mit einer (für die Versorger kostenpflichtige!) Beschwerde an die www.schlichtungsstelle-energie.de wende und erforderlichen-falls auch weitere rechtliche Schritte einleiten werde.

Gruß, khh
« Letzte Änderung: 10. Februar 2014, 23:16:06 von khh »
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Tenker

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo khh,

herzlichen Dank für deine Hilfe.

Tenker

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Hallo H. Tenker,

wurden in der Schlussrechnung 365 Tage oder eventuell nur 364 Tage abgerechnet ?

Gruß, khh
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Tenker

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Hallo khh,

in der Schlussrechnung stehen keine Tage, sonder der Zeitraum
vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2013.

Viele Grüße
Tenker

Offline uwes

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 659
  • Karma: +7/-2
@Tenker

Ist Ihre Frage, ob Ihnen der Neukundenbonus zusteht, beantwortet?

Mit freundlichen Grüßen

Uwes
____________________________________________________
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Offline Amazone

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 118
  • Karma: +0/-0
Nur mal eben am Rande:

Mir sind inzwischen mehrere Fälle zu Ohren gekommen, in denen Verbraucher empört berichteten, man habe ihnen in der Schlussabrechnung keinen Bonus gewährt.

Bei näherer Überprüfung lag das Problem jedoch nicht bei Almado, sondern beim Kunden. Denn dieser hatte wohl aus den Augen verloren, dass Almado in seiner Werbung und Vertragsgestaltung sämtliche Preise "inkl. Bonus" ausweist, also diesen bereits einrechnet.

Es wird also kein Extra-Bonus gezahlt oder von dem Endbetrag der Schlussabrechnung abgezogen. Denn dieser enthält den Bonus bereits. Trotz des Hinweises "inkl. 25% Bonus" vor den abgerechneten Preisen wird dieser Umstand von manchem Verbraucher wohl übersehen, weshalb es dann zu vermeidbar großer Aufregung kommt.

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.535
  • Karma: +16/-14
  • Geschlecht: Männlich
Nur mal eben am Rande:
...Bei näherer Überprüfung lag das Problem jedoch nicht bei Almado, sondern beim Kunden. Denn dieser hatte wohl aus den Augen verloren, dass Almado in seiner Werbung und Vertragsgestaltung sämtliche Preise "inkl. Bonus" ausweist, also diesen bereits einrechnet.

Diese Randbemerkung verblüfft mich aber kolossal! ??? Was es nicht alles gibt? Und im Forum kommentiert man sich in Sachen Bonusgewährung die Köpfe heiß? Also noch etwas, das künftig gezielt zu hinterfragen ist!

Offline Amazone

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 118
  • Karma: +0/-0
Ja, tatsächlich erstaunlich.

Im Weiteren wird auch gern übersehen, dass Almado (vorausgesetzt, die Summe der den Bonus bereits enthaltenden Abschläge entspricht dem bei Vertragsabschluss geschätzten Jahresverbrauch oder ist sogar niedriger) wenig Motivation haben wird, den Bonus ohne wirklich handfeste rechtliche Grundlage zu verweigern. Denn dann müsste Almado diesen zur nachträglichen Zahlung einfordern und bei Verweigerung des Kunden unter Umständen mit einer Zahlungsklage beitreiben. Was - wie schon gesagt - ohne substanzielle rechtliche Grundlage selbst Almado nicht einfallen dürfte. Wenngleich bis dahin ein wenig "Schaulaufen" (Inkassodrohungen etc.) nicht auszuschließen ist.

Anders liegt der Fall, wenn der Kunde seinen Jahresverbrauch überschätzt und am Jahresende in Summe unter Umständen deutliche höhere Abschlagszahlungen geleistet hat als er bei richtiger Schätzung hätte zahlen müssen. Hier kommt Almado schon viel leichter auf den Gedanken, den Bonus zu verweigern. Denn dann ergibt sich für den Kunden ein Guthaben, das er im Falle der (Bonus-)Verweigerung Almados eventuell nun selbst einklagen müsste. Wer da keine Rechtsschutzversicherung hat, tut sich schwer damit. Das weiß auch Almado. Ebenso, dass viele Verbraucher selbst die Anrufung der Schlichtungsstelle scheuen. Wobei diesbezüglich seitens Almado auch gerne noch mit entsprechenden Briefchen (ich habe berichtet) nachzuhelfen versucht wird.

Offline stromer51

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 81
  • Karma: +0/-0
Hallo Amazone,

sie geben hier falsche Tatsachen an.  Der Bonus ist nicht inklusive im Tarif.
Es stimmt das in der Vertragsbestätigung zB. steht:     almado fair&einfach (25% Bonus inkl.).
Hier handelt es sich um eine falsche Darstellung seitens des Anbieters..

Beweis: Antrag von Check 24
Antrag: vom 28.03.2013  Tarif:     fair und einfach  1200kWh 
 Jahreskosten ohne Bonus 421,72 EUR
Arbeitspreis:                       319,94 EUR
Grundpreis :                       101,78 EUR
25% Neukundenbonus   -  105,43 EUR (25%) einmalig (Neukundenbonus:25% auf den Rechnungsbetrag
                                                                       (max 105 EUR)
Bruttopreis inkl. Bonus im ersten Jahr: 316,29 EUR
Geschätzter Abschlag:                            38,34 EUR/Monat (Jahreskosten geteilt durch 11)

Arbeitspreis brutto: 26,66 Cent/kWh
Grundpreis brutto : 101,78 EUR/Jahr

Weiter im Text des Antrages:
Alle Berechnungen beziehen sich auf das erste Vertragsjahr. Neukundenboni werden mit der nächsten
Jahresrechnung verrechnet oder ausgezahlt.

Vom Konto abgebucht werden also 11 x 38,34 EUR.  Das macht einen Jahresbetrag von 421,74 EUR.
Und hier sind die 25% Neukundenbonus nicht dabei.
Somit geben sie hier falsche Informationen an.  Rechnen sie nach!

mfg

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.535
  • Karma: +16/-14
  • Geschlecht: Männlich
@ Amazone,

was Sie, erkennbar und zweifelsfrei mit allerhöchsten Geistesgaben ausgestattet, vorstehend bezüglich der Almado-Bonusgewährung/Bonusabrechnung mit Ihren zarten Fingern in Ihre PC-Tastatur getippt haben, will ich zwar nicht in Frage stellen, aber zu meinem besseren Verständnis doch noch einmal eingedenk der einschlägigen AGB-Bestimmungen von Almado hinterfragen. ;)

Ihre Ausführungen beruhen ja sicher auf einer von Ihnen eingesehenen und auf ihre rechnerische Richtigkeit überprüften Schlussrechnung.

Ist aus Ihren Ausführungen etwa die Schlussfolgerung zu ziehen, dass die von Almado anfänglich ausgelobten Arbeitspreise in €/kWh bereits um den z. B. zugesicherten Neukundenbonus von 25% reduziert worden sind? Oder wie muss man sich die „Bonuseinrechnung“ konkret vorstellen? Solches Vorgehen stünde jedenfalls nicht im Einklang mit den einschlägigen AGB. Siehe hier unter Ziffer 8. und 9.

Darf ich Sie bitten, diese Web-Site aufzurufen und dort die PLZ 37083 und einen Verbrauch von 2800 kWh einzugeben. Ausgewiesen werden ein AP von 0,3315 €/kWh und weitere m. E. unmissverständliche Hinweise zur Gewährung des Neukundenbonus im Rahmen der Abrechnung. Man kann an Hand dieses Beispiels doch nicht davon ausgehen, dass in den genannten AP bereits der Bonus eingerechnet ist, oder?

Danke für Ihre Stellungnahme.

Offline Hurraapostel

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 73
  • Karma: +0/-0
@ Didakt & Stromer51

Nachdem Amazone den Vorgang als solchen geschildert hat, bin ich meine Rechnungen noch einmal durchgegangen und musste zu meinem Leidwesen eingestehen, das Amazone recht hat. Das Ganze ist jedoch von Anfang an, seitens Almado so gesteuert worden, das der Kunde das nicht erkennt und wenn doch, erst wenn es zu spät ist!

Ich liste einmal meinen Fall chronologisch auf:

September 2012 - Abschluss des Stromliefervertrages über Almado


Tarifinformationen (lt. Almado-Seite)
Bonus 12
PLZ: 53129
Verbrauch: 4600
----------------------------------------------------
Arbeitspreis / kWh: 0,2252€
----------------------------------------------------
Grundpreis / Monat: 8,00€
----------------------------------------------------
Bonus (max): 25%
----------------------------------------------------
eingeschränkte Preisgarantie: 12 Monate
----------------------------------------------------

Kosten im ersten Jahr: *

849,02€

*Boni sind eingerechnet, falls in
diesem Tarif enthalten


Es ist richtig, das die Boni eingerechnet wurden, aber nur in die Summe der Kosten des 1. Jahres und nicht in den "Arbeitspreis / kWh: 0,2252€". Und genau dieser Punkt ist wichtig! Am Anfang wird man seitens Almado immer mit extrem viel Papier überschüttet - die meisten Infos sind unnötig.

Diese Bestellung wurde mir nochmals schriftlich bestätigt. Unten (am Ende des Blattes) steht:


Mein geschätzter Jahresverbrauch: 4600kWh                Bonus (max.): 25%
Arbeitspreis / kWh: 0,2252 €                                               Eingeschränkte Preisgarantie: 12 Monate
Grundpreis / Monat: 8,00€                                                   Effektiver Preis im ersten Jahr* 849,02€
Vertragslaufzeit: 12 Monate                                              *ein gegebenenfalls gewählter Bonus ist bereits eingerechnet


Wichtig ist hier wieder der, einerseits rechts, etwas kleiner dargestellte Satz:

"*ein gegebenenfalls gewählter Bonus ist bereits eingerechnet"

Stimmt, er ist eingerechnet, aber nur rechts in die Spalte mit dem Gesamtpreis, nicht jedoch links in die Auflistung des Arbeitspreises und des Grundpreises! Und genau das ist mir nicht aufgefallen!  ???

Am 07.09.2012 erreicht mich ein Schreiben von Almado (per Mail)


Stromliefervertrag

Sehr geehrter Herr xyz,

vielen Dank für Ihren Auftrag zur Stromversorgung. Dies ist Ihr neuer Stromliefervertrag.

Die wesentlichen Vertragsdetails:
Tarif:                                 Arbeitspreis:       22,52 Cent/kWh
Bonus 12                         Grundpreis:        8,00EUR/Monat
                                           Preisgarantie:   12 Monate
                                           Bonus:                25% inkl.
                                           Preise inclusive aller Abgaben, Boni und Steuern. Preisgarantie, Boni. gemäß Allgemeine
                                           Stromlieferbedingungen almao-ENERGY.



Hier taucht jetzt zum ersten Male auf, das der 25%-Bonus bereits in den Arbeitpreis eingerechnet wurde, was aber nicht stimmt! Da ich diesem Schreiben vom 07.09.2012 damals jedoch nicht widersprochen habe, dürfte ich heute schlechte Karten haben.

Am 27.11.2012 teilt mir almado noch mit, das die erhöhten Abgaben und Umlagen zu neuen Preisen geführt haben - die kWh kostet nun 24,89 Cent.

Den laufenden Vertrag habe ich rechtzeitig und nach einem Jahr (365 Tage) zum 31.12.2013 gekündigt, die Abrechnung erfolgte am 31.01.2014.

Abgerechnet wurde (Seite 2):


Bonus12 (25% Bonus incl.) / Arbeitspreis / 01.01.2013 / 31.12.2013 / 0,20914200€ / 3.408,70 kWh / 712,9023€
Bonus12 (25% Bonus incl.) / Grundpreis   / 01.01.2013 / 31.12.2013 / 6,72268908€ / 12,00 Monate /   80,6723€

                                                                                                                                        Nettobetrag: 793,57 €


Auf der ersten Seite der Rechnung sieht das wie folgt aus:

Rechnungsübersicht (Erläuterungen siehe Seite 2) - s. oben
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unsere Leistungen                                                                                                                                    793,57€
Umsatzsteuer auf Nettoforderung (z. Zt. 19%)                                                                                      150,78€

Zwischensumme (Bruttobetrag)                                                                                                              944,35€

Saldo Vertragskonto (i.d.R. Ihre Zahlungen)                                                                                     -1.236,00€
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rechnungssaldo                                                                                                                                        291,65€
Über Ihr Rechnungsguthaben in Höhe von 291,65€ erhalten Sie einen Verrechnungsscheck. Erstellung und Versand des Schecks erfolgen in der Regel innerhalb von 3 Wochen ab Rechnungsdatum.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr lmado-ENERGY Team



Tatsache ist!
  • Ein Bonus wurde zu keinem Zeitpunkt eingerechnet oder gewährt!
  • Selbst mein eigenes (vorfinanziertes) Geld habe ich bis zum heutigen Tage nicht zurück erhalten!

Ich habe für 3408 kWh die stolze Summe von 944,35€ bezahlt, laut dem Abschluss sollte ich für 4600kWh nur 849,02€ bezahlen!

Tolle Wurscht! :'(


Ich werde nun  Widerspruch gegen die ergangene/n Abrechnung/en (ich habe 3 Verträge mit almado gehabt) einlegen und zudem die Schlichtungsstelle einschalten.[/color]
« Letzte Änderung: 09. Februar 2015, 15:21:51 von energienetz »
Wer bei der 365AG abschließt, ist selber schuld! :-p

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.535
  • Karma: +16/-14
  • Geschlecht: Männlich
@ Hurraapostel,

sehr gute, nachvollziehbare Darstellung. Bezüglich der unterlassenen Bonusgewährung sollten Sie in massiver Art und Weise gegen Almado vorgehen.  Und es ist davon auszugehen, dass die meisten Verbraucher diesen Trick nicht erkennen/begreifen und wenn, dann nicht imstande sind, dagegen vorzugehen. Angesagt ist eine Beschwerdevorlage an die Schlichtungsstelle! Verfahrensablauf beachten! ;)

« Letzte Änderung: 09. Februar 2015, 15:22:27 von energienetz »

 

Der Verein für gerechte Energiepreise