Autor Thema: Qualität der Vergleichsportale  (Gelesen 13165 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Qualität der Vergleichsportale
« am: 06. Januar 2014, 15:00:34 »
Hab mal eben für meinen Wohnort mit 4.000 kWh Jahresverbrauch einen Strompreisvergleich bei VERIVOX abgerufen.
In der Grundeinstellung „Tarifempfehlungen“(!), basierend auf z.B. den Kriterien „Kundenempfehlungen mind. 70 %“
und „Entspricht den Verivox-Richtlinien“ werden auf den vordersten Rangplätzen folgende Anbieter ausgewiesen
(= die absolute Spitze der „Abzocker“! :o):

1. MeisterStrom / 365 AG (vormals almado AG) mit dem Tarif „SparMeister 15“;
2. Stromio mit dem Tarif „stromio basic“;
3. EVD mit dem Tarif „Strom für Nieders.“;
4. ExtraEnergie mit dem Tarif „extrastrom Bonus 12“.

Ähnlich (und noch schlimmer !) bspw. bei Check24:

1. MeisterStrom / 365 AG (vormals almado AG) mit dem Tarif „SparMeister 15“;
2. idealenergie.de (= ebenso 365 AG / vormals almado AG) mit dem Tarif „heim plus 15“;
3. Stromio mit dem Tarif „stromio basic“;
4. EVD mit dem Tarif „Strom für Nieders.“;
5. ExtraEnergie mit dem Tarif „extrastrom Bonus 12“;
6. Priostrom (= ebenso ExtraEnergie) mit dem Tarif „priostrom Bonus 12“;
9. GrünweltEnergie (= ebenso Stromio) mit dem Tarif „grünstrom plus“.

Da muss man sich wirklich fragen, nach welchen eigenen "Richtlinien" und Kriterien die Anbieter, deren Tarife und AGB sowie die angebliche Kundenzufriedenheit ::) durch die Vergleichsportale bewertet werden.
Ist man bei den Vergleichsportalen „nur“ unfähig, oder ist man blind und taub bzgl. der im Netz tausendfach nachzulesenden Missstände und Kundenbeschwerden bzgl. bestimmter Anbieter, oder geht es doch wieder mal allein um Verkauf und um Provision kassieren >:( ?
Mit „im Sinne der Verbraucher“ hat diese Ignoranz jedenfalls nicht das Geringste zu tun. Solche (vielfach irreführenden) „Empfehlungen“ dieser Dienstleister sind für jeden Verbraucher mehr als verzichtbar !

Wann endlich befassen sich die Verbraucherzentralen und speziell auch unser Bund der Energieverbraucher e.V. mit der Mitverantwortlichkeit und womöglich Haftung/Schadensersatzpflicht der diversen Vergleichsportale?
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #1 am: 06. Januar 2014, 16:54:34 »
Der gleiche Beitrag steht bereits unter "Stromanbieter", dort mit einem roten Nachsatz!
Viel hilft viel ...

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #2 am: 06. Januar 2014, 17:35:56 »
... Viel hilft viel ...

... was für viele Ihrer Beiträge wohl eher wenig zutrifft ;D !
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Stanley

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 34
  • Karma: +0/-0
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #3 am: 07. Januar 2014, 09:18:47 »
Man kann sich doch wohl vorstellen, dass die Vergleichsportale den an die Spitze setzen, der am meisten zahlt... (von irgendwas müssen die Seiten ja leben!)

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #4 am: 07. Januar 2014, 16:59:17 »
Man kann sich doch wohl vorstellen, dass die Vergleichsportale den an die Spitze setzen, der am meisten zahlt... (von irgendwas müssen die Seiten ja leben!)
Also, bei mir steht unter Verivox als erstes eprimo, obwohl die nicht den günstigsten Tarif haben.
Danach folgen exakt nach Kosten bzw. der Einsparung gegenüber dem jetzigen Tarif die weiteren Anbieter.
Gut möglich, dass eprimo für die Pole Position extra was hinblättert.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #5 am: 07. Januar 2014, 17:23:40 »
Schade, dass das eigentlich angesprochene ‚Haupt-Thema’ diese Threads wieder mal zerredet wird :(.
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline wechselprofi

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 118
  • Karma: +3/-3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #6 am: 08. Januar 2014, 10:37:16 »
Woran ist die Qualität eines Vergleichsportales messbar? Für mich ist ein möglichst vollständiger Überblick über die Marktprodukte wichtig, wobei ich über Parameter selbst Auswahl und Ranking beeinflusssen kann. Diese Anforderungen erfüllt für mich verivox recht gut und ich habe meine bisherigen 11 Lieferanten eben auch dort ausgewählt. Das man bei jedem Geschäftsabschluss Sorgfalt walten lassen muss, weiss jede Hausfrau. Ich halte nichts von der Forderung nach einem cleanen Portal, dass möglichst nur Lieferanten mit einer Stadtwerkeumfriedung listet!
Gerade dieses Portal beweist, dass es genügend Informationsquellen gibt, um einen potenziellen Lieferanten auf den Zahn zu fühlen.
Im übrigen appelliere ich an einige Chefideologen, mehr Fakten und eigene Erfahrungen sprechen zu lassen! 

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #7 am: 08. Januar 2014, 11:07:45 »
Schade, dass das eigentlich angesprochene ‚Haupt-Thema’ diese Threads wieder mal zerredet wird :(.
Woran misst man die Qualität?
Die Frage hat Wechselprofi doch eindeutig beantwortet!
Auch die anderen Beiträge hier dienen doch diesem Zweck.

Ich hatte es an anderer Stelle bereits geschrieben: bis zum Oktober vorigen Jahres war mein Stromlieferant einer der sogen. "Billigheimer", nämlich Priostrom.
Der Vertragsabschluss lief über Verivox. Es verlief alles zu meiner Zufriedenheit. Termingemäße Stromlieferung und dass ich 11x Abschlag zu zahlen hatte, wusste ich. Erst als ich für das zweite Jahr einen erheblich höheren Preis zahlen sollte, habe ich von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht. Auch danach verlief alles bestens. Ich erhielt eine termingemäße Schlussrechnung mit dem mir zustehenden Bonus, der wenige Tage danach auf meinem Konto war.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #8 am: 08. Januar 2014, 12:53:15 »
Es geht nicht darum, was für "Wechselprofis" (und die sich dafür halten) wichtig ist, sondern um die berechtigten Erwartungen der überwiegend wenig informierten Verbraucher, die bspw. dem "3-fach Sicherheitscheck" eines zertifizierten „Testsiegers“ wie Verivox vertrauen.

Bspw. Verivox versichert (ähnliches behaupten mehr oder weniger alle, vielfach noch weniger geeignete Vergleichsportale), dass nur "Sichere Anbieter" (TelDaFax, Flexstrom u. weitere potentielle Kandidaten lassen grüßen!) - Zitat "Wir prüfen den Service der Unternehmen und sammeln die Erfahrungen von Verbrauchern" und "Sichere Tarife" - Zitat "Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir AGB und das Kleingedruckte genau einschätzen und empfehlen", die - Zitat "unseren strengen Verbraucherschutzrichtlinien standhalten" gelistet werden. ::)

Wenn tatsächlich aber die immer wieder bzgl. Solidität, Seriösität, rechtswidrige AGB und Geschäftsgebaren usw., usf. besonders auffälligen „Billigst-Anbieter“ (alles im Netz oder bei der Schlichtungsstelle zu recherchieren) mit ihren "Lock-Angeboten" auf den vorderen Rangplätzen gelistet werden [bspw. bei Verivox sogar in der Grundeinstellung „Tarifempfehlungen“(!) :o] und folglich viele Verbraucher genau auf die besser zu meidenden Anbieter immer wieder hereinfallen, dann besagt das alles über die miserable Qualität der Vergleichsportale und deren wenig geeignete, schlampige "Verbraucherschutzrichtlinien" (siehe auch Eröffungsbeitrag)!

Und leider sind die eigentlich geforderten Verbraucherschützer diesbzgl. weitgehend untätig. >:(
« Letzte Änderung: 08. Januar 2014, 13:14:19 von khh »
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #9 am: 08. Januar 2014, 13:24:16 »
@khh: vom Grundsatz her haben Sie sicherlich recht.
Aber wie sollen es die Portale machen?
Die Portale liefern Informationen.
Die Stromversorger werden hier aufsteigend nach den Kosten unter Einbeziehung der Bonuszahlungen sortiert.
Das ist eine Möglichkeit. Man könnte die Versorger auch alphabetisch sortieren. Oder nach der Anzahl der Kunden oder danach, wie "beliebt" sie sind oder oder ...
All das hilft aber demjenigen nicht viel, der nach einem Stromlieferanten sucht, der all seine gewünschten Kriterien erfüllt.
Will der Kunde einen seriösen Anbieter, der keinen Aufwand verursacht, sollte er bei seinem Grundversorger bleiben.
Sucht der Kunde einen Versorger, der "günstige" Preise anbietet, muss er sich wohl oder übel gründlichst hier im Forum und anderswo informieren.
Ansonsten sehe ich das mit den Vergleichsportalen locker.
Man kann unter mehreren wählen und muss eben mit den Informationen was anfangen können.
Und wenn Sie schreiben
Zitat
Und leider sind die eigentlich geforderten Verbraucherschützer diesbzgl. weitgehend untätig. >:(
dann sagt das doch Einiges. Entweder ist es nicht notwendig, tätig zu werden oder es gibt andere Gründe?!?

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #10 am: 08. Januar 2014, 14:28:01 »
Ich hatte es an anderer Stelle bereits geschrieben: bis zum Oktober vorigen Jahres war mein Stromlieferant einer der sogen. "Billigheimer", nämlich Priostrom. ... Es verlief alles zu meiner Zufriedenheit. ...

Ja, das schrieben Sie schon so oft, dass man auf Ideen kommen könnte ;). Aber sehr häufig läuft u.a. und ganz speziell bei diesem Anbieter NICHTS rechtskonform und zur Zufriedenheit der Kunden, was x-fach im Netz nachzulesen ist!

Es gibt Menschen, die haben einen Sturz vom Balkon der 3. Etage unbeschadet überstanden. Trotzdem ist das für mich kein Grund, nicht dringend davor zu warnen, diesen kürzesten Weg nach unten auch nur einmal zu benutzen.

... vom Grundsatz her haben Sie sicherlich recht. Aber wie sollen es die Portale machen? Die liefern Informationen.

Die Vergleichsportale liefern nicht nur Informationen. Geschäftszweck ist die Vermittlung von Verträgen, für die Provisionen kassiert werden (davon leben die Portale)  -  und daher sind sie auch in der Pflicht!

Und was die Vergleichsportale machen sollen?  -  ist doch offensichtlich und ganz einfach:
1. Sauber und wirklich kundenorientiert recherchieren, dann können rechtswidrige AGB und Geschäftsgebaren, systematische Abzockaktionen usw. usf. nicht verborgen bleiben.
2. Nicht rechtskonform operierende Anbieter (ggf. nach vorheriger "Abmahnung") aus dem eigenen Angebot entfernen oder zumindest hinreichend deutlich warnen!

Nachtrag:
Im Übrigen sind Ihre jüngsten Beiträge wieder einmal sehr wenig geeignet, in diesem Verbraucher-Forum Ratsuchende eine vielleicht hilfreiche Orientierung zu geben und um die eklatanten Defizite der Vergleichsportale aufzuzeigen.
Für anscheinend Ihrerseits so besonders beliebte "Schwafelstunden" bieten sich wohl besser Foren an, wo über hochwichtige Themen wie 'der Spritverbrauch des Maikäfers beim Rückwärtsflug' ausgiebigst diskutiert wird!
« Letzte Änderung: 08. Januar 2014, 16:04:58 von khh »
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.348
  • Karma: +20/-10
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #11 am: 09. Januar 2014, 10:00:15 »
Und was die Vergleichsportale machen sollen?  -  ist doch offensichtlich und ganz einfach:
1. Sauber und wirklich kundenorientiert recherchieren, dann können rechtswidrige AGB und Geschäftsgebaren, systematische Abzockaktionen usw. usf. nicht verborgen bleiben.
2. Nicht rechtskonform operierende Anbieter (ggf. nach vorheriger "Abmahnung") aus dem eigenen Angebot entfernen oder zumindest hinreichend deutlich warnen!
Mit diesem Anspruch dürften wir ja nur noch wenige Anbieter überhaupt in Ihrem (Wunsch-)Portal haben. Wie wir informierten Forum-Leser wissen, gibt es so gut wie keinen Anbieter mit komplett rechtsgültigen  AGB, auch wenn dieses noch nicht in allen Punkten gerichtlich festgestellt ist. Aber sowohl bei den Preiserhöhungsklauseln als auch bei Kündigungsrechten gibt es ja wohl mehr als große Defizite. Diese ALLE auszuschließen, würde wohl kaum einem dienen. Aber sicherlich könnte man sich mal Gedanken machen, ob es ggf. noch Kriterien gibt, die man griffig darstellen könnte, um den "etwas unbedarfteren Verbraucher" etwas schneller zu informieren. Leider beinhaltet fast jedes System auch Manipulationsmöglichkeiten (siehe Urlaubsportale, wo von Firmen gezielt Kunden-Rezensionen zu Hotels geschrieben werden).

Offline Ben

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 251
  • Karma: +5/-2
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #12 am: 09. Januar 2014, 12:41:32 »
Meisterstrom ist nicht mehr in den Empfehlungen von Verivox enthalten.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #13 am: 09. Januar 2014, 14:54:15 »
Scheint so zu sein :). Hat Verivox die '365 AG' (zumindest bei der Grundeinstellung) womöglich rausgeworfen?

Nachtrag:
Unter "Alle Tarife" ist MeisterStrom/365 AG noch auf Rang 4 gelistet. Für die "Grundeinstellung" hat es nicht mehr gereicht, weil positive "Kundenbewertungen" mit 69 % unter die verlangten mind. 70 % gefallen ist (wo Verivox
allerdings 69 % Kundenzufriedenheit bei einer neuen Marke herhaben will, bleibt wohl auch deren Geheimnis ::) ).
« Letzte Änderung: 09. Januar 2014, 15:17:39 von khh »
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline wechselprofi

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 118
  • Karma: +3/-3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Qualität der Vergleichsportale
« Antwort #14 am: 09. Januar 2014, 15:50:41 »
Die 365 AG verfehlt z.Zt. mit 69% Kundenzustimmung eine der verivox-Empfehlungshürden (70%).

 

Der Verein für gerechte Energiepreise