Autor Thema: Umgang miteinander im Forum  (Gelesen 12630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.338
  • Karma: +20/-10
Umgang miteinander im Forum
« am: 11. November 2013, 08:21:57 »
(Edit  DieAdmin: Abgehangen von http://forum.energienetz.de/index.php?topic=18388.0
Letzteres ist zu empfehlen !  :)
Warum meinen hier einige eigentlich immer, bestimmte andere Leute persönlich angreifen zu müssen ? Das ist ja schlimmer als auf dem Kinderspielplatz.  >:( Da sind weniger Egomahnen unterwegs als hier. Es hat niemand die Weisheit für sich gepachtet und jeder gibt hier sein Bestes, um anderen Ratschläge und/oder Erläuterungen auf Fragen zu geben. Ob diese tatsächlich greifen oder nicht entscheiden meist nicht wir Forenschreiber sondern die Realität bei den Energieversorgern, den Anwälten oder vor Gericht. Deswegen muss sich hier niemand gerieren und andere "niedermachen", schon gar nicht, wenn manchmal Sachverhalte nicht ganz eindeutig beschrieben sind oder ander Interpretationen zulassen.

Ein bischen mehr Rücksichtnahme wäre zugunsten der anderen Mitleser wünschenswert.
« Letzte Änderung: 11. November 2013, 13:54:11 von DieAdmin »

Offline userD0010

  • Gelöschte User
  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.670
  • Karma: +6/-16
  • Geschlecht: Männlich
Re: Re: Versorger kündigt wegen bisheriger Fehl-Belieferung
« Antwort #1 am: 11. November 2013, 10:14:44 »
@bolli
@khk
Lassen Sie doch @Stromfraß das Vergnügen, sich zu Allem und Jedem zu melden und einen Kommentar zu schreiben. Das scheint für Manche de einzig wahre Weg, zur lebenden Foren Legende zu werden.Die Sinnhaftigkeit eines jeden individuellen Beitrages zu definieren, sollten wir denjenigen überlassen, die sich dazu berufen fühlen.  Per aspera ad astra., oder wie sagten schon die alten Römer ?

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Re: Versorger kündigt wegen bisheriger Fehl-Belieferung
« Antwort #2 am: 11. November 2013, 13:03:58 »
Off Topic:

Letzteres ist zu empfehlen !  :)
Warum meinen hier einige eigentlich immer, bestimmte andere Leute persönlich angreifen zu müssen? ... Es hat niemand die Weisheit für sich gepachtet und jeder gibt hier sein Bestes, um anderen Ratschläge und/oder Erläuterungen auf Fragen zu geben. Ob diese tatsächlich greifen oder nicht ... Deswegen muss sich hier niemand gerieren und andere "niedermachen", ... Ein bischen mehr Rücksichtnahme wäre zugunsten der anderen Mitleser wünschenswert.

@Bolli, grundsätzlich bin ich bei Ihnen, es wäre aber auch wünschenswert, wenn Sie nachvollziehen würden, warum ich den User Stromfraß „im Visier“ habe ;).

Es geht mir überhaupt nicht um „andere Leute persönlich angreifen“, „hat niemand die Weisheit für sich gepachtet“ oder um „sich gerieren und andere niedermachen“. Zu Diskussionsthemen kann von mir aus jeder gerne - ich zitiere @h.terbeck „sich zu Allem und Jedem melden“ und hier beliebig viel mehr oder weniger Kluges schreiben.   

Bei Vertragsfragen im Zusammenhang mit Preis-Protest, speziell bei „Ich brauche Hilfe“, ist  - Zitat „jeder gibt hier sein Bestes“ -  zu wenig und nicht hilfreich, wenn ersichtlich nicht mal Grundkenntnisse im Vertrags-/AGB-Recht oder zu höchstrichterlicher Rechtsprechung vorhanden sind und man sich augenscheinlich hier auch nicht in einschlägige Themen eingelesen hat.

Ratsuchende selbst werden kaum sortieren können, was brauchbare/unbrauchbare Ratschläge und/oder sachlich richtige/falsche Erläuterungen sind. Insofern ist für besonders mitteilsame User auch mal etwas mehr Zurückhaltung angebracht!  >:( 
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.526
  • Karma: +16/-14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Re: Versorger kündigt wegen bisheriger Fehl-Belieferung
« Antwort #3 am: 11. November 2013, 13:17:25 »
Off topic

@ bolli u. h.terbeck,
nachr. @ khh

Sie mahnen an, bei der Bewertung und Beurteilung der hier eingebrachten Ausführungen der User allgemein mehr Toleranz zu üben. Ich unterstütze Ihren Appell. Allerdings erlaube ich mir dazu noch einen kurzen Kommentar:

Das Niveau der Beiträge sowie auch die Vielfalt der Themen in diesem Forum haben in letzter Zeit doch zweifellos merklich nachgelassen. Jedenfalls aus meiner Sicht stelle ich fest, in den letzten Jahren qualitätsvollere, nützlichere und konstruktivere Darlegungen und Hilfestellungen gelesen zu haben.
Wer kann denn z. B. noch an den quälenden Beiträgen zum Thema „Care Energy“ (der Thread umfasst inzwischen 98 Seiten!) Gefallen finden oder etwas Sinnvolles ableiten. Das ist doch der helle Wahnsinn und überhaupt nicht mehr lesenswert. Zudem tue ich mich allerdings mit den Beiträgen von @ Stromfraß auch schwer, die überwiegend kaum einen bis keinen Nutzeffekt haben.

Insofern muss es erlaubt sein, manch eingebrachten Stuss auch kritisieren zu dürfen und für solch angebrachte Kritik auch Verständnis und ein offenes Ohr zu haben. Dabei versteht sich von selbst, dass persönliche Verunglimpfungen nicht tolerierbar sind.

Ich selbst habe mich zugegebenermaßen häufig genug – oft im Nachhinein ‒ dabei erwischt, einen nutzlosen Quatsch in das Forum eingestellt zu haben, den ich besser nicht hätte äußern sollen.

Und über allem sollte ein Grundsatz nicht missachtet, sondern stets beherzigt werden:

"Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen", was so viel heißt, dass man keinem etwas vorwerfen sollte, was man selber tut. ;)

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.187
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Versorger kündigt wegen bisheriger Fehl-Belieferung
« Antwort #4 am: 11. November 2013, 14:12:17 »
...
Wer kann denn z. B. noch an den quälenden Beiträgen zum Thema „Care Energy“ (der Thread umfasst inzwischen 98 Seiten!) Gefallen finden oder etwas Sinnvolles ableiten. Das ist doch der helle Wahnsinn und überhaupt nicht mehr lesenswert.
...

Auf dem Punkt will ich mal weiter eingehen, in der Hoffnung dass auch diejenigen, die anscheinend nur im Care Energy-Thread fleißig schreiben, den "Tunnel" verlassen und auch "außerhalb" mal lesen.

Als sich diese maßlose Länge abzeichnete, hatte ich ja noch anfangs versucht hier eine Ordnung hinzubekommen und wie es in Foren - und in diesem großen seit Jahren - üblich ist, themenbezogen verschiedene Threads anzulegen. Von mehreren Seiten bekam ich hier einen Rüffel.  Unlesbar inzwischen für diejenigen, die durch irgendwelche Werbung oder whatever auf den Anbieter kommen und sich informieren möchten. (@Didakt, da stimme ich Ihnen zu)

"Nebenthemen", wie beispielswiese MLM-Vertrieb, Plug-PV-Modul etc werden dort in den einem Thread "hauptdiskutiert", statt an entsprechender Stelle dem Nebenthema einen Hauptthread anzulegen und dann lediglich zu verlinken.

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #5 am: 11. November 2013, 17:50:08 »
Da mir auch unterstellt wurde, zum "Forengott" aufsteigen zu wollen, kann ich versichern, dass das keineswegs mein Ziel ist. Da gibt es genügend User, die weit über 1000 Beiträge geschrieben haben und die ich nie erreichen werde.

Wenn ich hier mitunter etwas unsachlich werde, dann deswegen, weil hier einige glauben, ihren Frust oder was sie auch immer umtreibt, an anderen auslassen zu müssen.
Soweit müsste die Einsicht doch bei jedem vorhanden sein, sich auf Beiträge und nicht auf persönliche Angriffe zu konzentrieren.
Wenn sachliche Kritik geäußert wird, bin ich dem zugänglich.
Ich weiß -wie sicher auch manch anderer Forist- dass manche Beiträge ich auch hätte lassen können oder anders formulieren.
Wenn ich was schreibe ist es meine Meinung und ich will helfen - alles andere ist Unterstellung.

Im übrigen: khh, superhaase, PLUS und andere, ich achte deren mitunter etwas lang geratenen Beiträge, die meist mit fachlicher Kompetenz ausgestattet sind und beziehe mich mit meiner Meinung auch ausdrücklich auf deren Meinung.
Nichts für ungut: ich werde mich künftig etwas mehr zurücknehmen.

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #6 am: 12. November 2013, 12:11:43 »
@Stromfraß:

Meinungen sind grundsätzlich willkommen.
Aber die berechtigte Kritik von khh richtete sich explizit auf Ihre "Meinung" zu rechtlichen Fragen zu einer Anfrage eines Ratsuchenden.
Nun ist es so, dass dem Ratsuchenden mit irgendwelchen "Meinungen" leider möglicherweise nicht nur nicht geholfen ist, sondern ihm vielleicht sogar Schaden entstehen könnte, wenn er sachlich falsche "Meinungen" als Rat annimmt.

Sie sollen und dürfen gerne Ihre Meinung kundtun und sollten sich dabei auch nicht zurückhalten.
Aber Sie sollten sich immer dann zurückhalten, wenn ein Ratsuchender keine Meinung braucht, sondern einen Rat, und wenn Sie die sachliche Kompetenz zur Erteilung eines solchen Rates nicht haben.
Hier sollte sich jeder selbstkritisch hinterfragen, bevor er einem Ratsuchenden Tipps oder seine "Meinung" kundtut.
Ich selbst halte mich bei Anfagen von Ratsuchenden immer dann absolut zurück, wenn es um rechtliche Fragen gehen könnte.
Dass ich ansonsten mit meiner Meinung nicht hinterm Berg halte, wissen Sie sicher. ;)
8) solar power rules

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.338
  • Karma: +20/-10
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #7 am: 13. November 2013, 07:48:30 »
Hier sollte sich jeder selbstkritisch hinterfragen, bevor er einem Ratsuchenden Tipps oder seine "Meinung" kundtut.
Ich selbst halte mich bei Anfagen von Ratsuchenden immer dann absolut zurück, wenn es um rechtliche Fragen gehen könnte.
Eines sollte man an dieser Stelle festhalten: Jede Äußerung, auch die eines rechtlich kompetenten Mitgliedes, ist eine "Meinung". Erst die Beurteilung des Sachverhalts durch einen Richters innerhalb eines Verfahrens wird dann zeigen, ob diese Meinung auch haltbar ist. Insofern sollten auch Äußerungen akzeptiert werden, die nicht der eigenen "Meinung" entsprechen. Allerdings sollte man den Fragenden auch deutlich machen, wenn es unterschiedliche Meinungen gibt und worin der Unterschied möglicherweise besteht.

Wer sich hier im Forum informiert, MUSS halt auch ein wenig nachlesen und darf nicht erwarten, eine KONKRETE Rechtsberatung zu bekommen. Dafür sind andere zuständig. Insofern ist die Darlegung  und ggf. Erläuterung der eigenen Meinung durchaus o.k.. Nicht o.k., und darum ging und geht es im eigentlichen, ist, wenn man seine eigene anderweitige Meinung in den Vordergrund stellen will und dabei auch noch andere Nutzer persönlich verunglimpft. Und da sind so Sprüche wie "auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil" u.a. auch keine Entschuldigung dafür, warum man es tut. Stellen sie sachlich ihre eigene andere Meinung dar und erläutern sie einfach, warum sie anderer Meinung sind und der Leser/Fragesteller muss dann für sich selbst entscheiden, was er macht. Das geht auch ohne persönliche Angriffe. Und wenn der Leser/Fragesteller sich dabei überfordert fühlt zu entscheiden, wem er folgt, muss er halt tatsächlich zu einem Anwalt gehen. DER haftet dann nämlich ggf. für seine Meinung, wenn sie GROB an der Wirklichkeit vorbei geht.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #8 am: 13. November 2013, 12:18:26 »
... Jede Äußerung, auch die eines rechtlich kompetenten Mitgliedes, ist eine "Meinung". Erst die Beurteilung des Sachverhalts durch einen Richters innerhalb eines Verfahrens wird dann zeigen, ob diese Meinung auch haltbar ist. Insofern sollten auch Äußerungen akzeptiert werden, die nicht der eigenen "Meinung" entsprechen. Allerdings sollte man den Fragenden auch deutlich machen, wenn es unterschiedliche Meinungen gibt und worin der Unterschied möglicherweise besteht.

@bolli, da bin ich unverändert völlig anderer „Meinung“ ;):

Es geht mir überhaupt nicht um „sollten auch Äußerungen akzeptiert werden, die nicht der eigenen Meinung entsprechen“ oder um „wenn man seine eigene anderweitige Meinung in den Vordergrund stellen will“ o.ä. ...
(siehe auch meine Antwort #2)! Was also sollen solche Unterstellungen >:(?
 
Ich bleibe bei meiner Auffassung:
... Bei Vertragsfragen im Zusammenhang mit Preis-Protest, speziell bei „Ich brauche Hilfe“, ist  - Zitat „jeder gibt hier sein Bestes“ -  zu wenig und nicht hilfreich, wenn ersichtlich nicht mal Grundkenntnisse im Vertrags-/AGB-Recht oder zu höchstrichterlicher Rechtsprechung vorhanden sind und man sich augenscheinlich hier auch nicht in einschlägige Themen eingelesen hat.
Ratsuchende selbst werden kaum sortieren können, was brauchbare/unbrauchbare Ratschläge und/oder sachlich richtige/falsche Erläuterungen sind. Insofern ist für besonders mitteilsame User auch mal etwas mehr Zurückhaltung angebracht!  >:(

und ebenso bei dem, was @superhaase dazu schreibt:
... Ratsuchenden mit irgendwelchen "Meinungen" leider möglicherweise nicht nur nicht geholfen ist, sondern ihm vielleicht sogar Schaden entstehen könnte, wenn er sachlich falsche "Meinungen" als Rat annimmt.
... (User) sollten sich immer dann zurückhalten, wenn ein Ratsuchender keine Meinung braucht, sondern einen Rat, und wenn sie die sachliche Kompetenz zur Erteilung eines solchen Rates nicht haben.
Hier sollte sich jeder selbstkritisch hinterfragen
, bevor er einem Ratsuchenden Tipps oder seine "Meinung" kundtut. ...

Ein fundierter „Rat“, der begründet wird und/oder auf Recht und Rechtsprechung basiert, ist deutlich mehr als eine, womöglich nur aus 'nach Bauchgefühl' oder 'gesundem Menschenverstand' resultierende „Meinung“!

Uneingeschränkt zuzustimmen ist:
Wer sich hier im Forum informiert, MUSS halt auch ein wenig nachlesen und darf nicht erwarten, eine KONKRETE Rechtsberatung zu bekommen. Dafür sind andere zuständig.

Verwahren >:( muss ich mich gegen:
Nicht o.k., und darum ging und geht es im eigentlichen, ist, wenn man ... dabei auch noch andere Nutzer persönlich verunglimpft. ...
Persönliche Angriffe gegen den besagten User hat es meinerseits nicht gegeben. Ich zitiere @Didakt: „... muss es erlaubt sein, manch eingebrachten Stuss auch kritisieren zu dürfen ...“!
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.338
  • Karma: +20/-10
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #9 am: 14. November 2013, 08:08:02 »
@khh
Sie scheinen ein sehr ausgeprägtes Selbstwertgefühl zu haben, wenn Sie jede Aussage auf sich selbst beziehen. Sie sind hier (leider) nicht der einzige, der sich angesprochen fühlen sollte. Meine Oma sagte dazu: Jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt.

Und damit sind meine Aussagen zu der angesprochenen Problematik nun auch ausreichend und ich werde mich wieder eher inhaltlichen Themen zuwenden.

Offline khh

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.790
  • Karma: +15/-20
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #10 am: 14. November 2013, 11:21:56 »
Eröffnungsbeitrag:
Letzteres ist zu empfehlen !  :)
Warum meinen hier einige eigentlich immer, ...

mit Freundlichkeiten wie  -  Zitat :
Egomahnen -  niemand die Weisheit für sich gepachtet  -  muss sich hier niemand gerieren und andere "niedermachen". Alles wirklich in höchstem Maße sachlich (Wer im Glashaus sitzt ...)!  ::)
Aussagen zu Rechtsfragen sind als persönliche Einschätzung/Meinung zu verstehen.
Rechtliche Beratung ist allein gesetzlich befugten Personen/Institutionen vorbehalten.

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.526
  • Karma: +16/-14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #11 am: 23. März 2014, 18:15:44 »
Re: Almado - Steht mir 25% Neukundenbonus beim Vertrag vom 01.01-31.12.13 zu?
Beitrag gelöscht
Bitte bleiben Sie beim Thema dieses Threads.

Höppedier, Moderator

@ Moderator Höppedier,

ich sehe ein, dass ich meinen von Ihnen gelöschte Beitrag besser in diesen Thread hätte einstellen sollen. Ich möchte dies gern nachholen. Oder ist der Beitrag durch Ihre Löschung Ihrer Zensur anheimgefallen? Sollte Letzteres der Fall sein, dann benennen Sie mir bitte die Passagen in dem Beitrag, die nicht den Forenregelungen entsprechen.

Ich sehe mich durch Ihre Maßnahme ganz entschieden in meinem Recht auf freie Meinungsäußerung beeinträchtigt. Siehe hierzu Art.5 Abs.1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

Sollten Ihre kleinlichen zensorischen Maßnahmen Platz greifen, wird es sehr bald still werden in diesem Forum. An der heutigen Beteiligung macht sich dies schon bemerkbar!

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #12 am: 23. März 2014, 19:52:33 »
Zitat
Sollten Ihre kleinlichen zensorischen Maßnahmen Platz greifen, wird es sehr bald still werden in diesem Forum. An der heutigen Beteiligung macht sich dies schon bemerkbar!
Aha, "getroffene Hunde bellen", so lautet ein Sprichwort.
Bei einem einzigen gelöschten Beitrag muss man sich doch nicht gleich in den Schmollwinkel zurückziehen! ;)
Im übrigen kann ich nicht erkennen, dass die heutigen Aktivitäten im Forum nachgelassen haben, abgesehen von einigen Protagonisten.

Offline userD0006

  • Gelöschte User
  • Forenmitglied
  • Beiträge: 15
  • Karma: +0/-0
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #13 am: 23. März 2014, 21:05:46 »
Re: Almado - Steht mir 25% Neukundenbonus beim Vertrag vom 01.01-31.12.13 zu?
Beitrag gelöscht
Bitte bleiben Sie beim Thema dieses Threads.

Höppedier, Moderator

@ Moderator Höppedier,

ich sehe ein, dass ich meinen von Ihnen gelöschte Beitrag besser in diesen Thread hätte einstellen sollen. Ich möchte dies gern nachholen. Oder ist der Beitrag durch Ihre Löschung Ihrer Zensur anheimgefallen? Sollte Letzteres der Fall sein, dann benennen Sie mir bitte die Passagen in dem Beitrag, die nicht den Forenregelungen entsprechen.

Ich sehe mich durch Ihre Maßnahme ganz entschieden in meinem Recht auf freie Meinungsäußerung beeinträchtigt. Siehe hierzu Art.5 Abs.1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

Sollten Ihre kleinlichen zensorischen Maßnahmen Platz greifen, wird es sehr bald still werden in diesem Forum. An der heutigen Beteiligung macht sich dies schon bemerkbar!


@ Didakt, @ all

erst einmal vielen Dank für Ihre Einsicht! Es spricht überhaupt nichts dagegen, dieses Thema an dieser Stelle zu behandeln.  :) Allerdings gebe ich Ihnen dringend anheim, Ihren Text nochmals dahingehend zu überprüfen, ob sich nicht doch irgendwelche persönlichen Angriffe, Beleidigungen oder Diffamierungen darin befinden.  ;)

Wie einzelne Forenschreiber bereits angemerkt haben, war es in letzter Zeit hier nicht besonders nett. In den Unterforen wurden gewissen Membern geradezu Maulkörbe verpasst, jedoch nicht von der Admin, oder den Moderatoren, sondern von anderen Forenschreibern. Selbst Diffamierungen und persönliche Beleidigungen waren an der Tagesordnung (wobei ich hier definitiv keine Namen nennen werde - weder "von" wem, noch "gegen" wen).   

Grundsätzlich sind auch Meinungsverschiedenheiten in diesem Forum und allen Unterforen genehm, ja sogar erwünscht! Aber man braucht den Gegenpart nicht mit wüsten Beschimpfungen mundtot machen, wenn man anderer Meinung ist - so reicht hier z.B. die Ansage "Ich bin da anderer Meinung, weil .....", "Ich sehe das anders, da.....", "@ xyz, wenn Sie einmal Punkt 9 der vorliegenden AGB durchlesen, werden Sie feststellen .....", oder oder oder

Ich möchte Ihnen allen ein Beispiel geben. Der folgende Satz ist OK:

"@ xyz, wenn Sie einmal Punkt 9 der vorliegenden AGB durchlesen, werden Sie feststellen ...."

Nicht OK wäre eine leichte Veränderung des oben stehenden Satzes in

"@ xyz, wenn Sie lesen könnten, würden Sie bei genauer Interpretation von Punkt 9 der vorliegenden AGB feststellen ....

Sie sehen, mit dem hinzufügen von einem oder mehreren kleinen und feinen "Schmuckwörtern" könnte man zum einen durchaus weiterhin die gewünschte Hilfestellung betreiben, zum anderen (und das ist der weitaus wichtigere Teil der Botschaft) allen anderen Forenmitgliedern erzählen, das xyz des lesens nicht mächtig ist!

Sorry, aber so etwas ist Kindergartenniveau!  :o

Ich bin mir sicher, alle Neulinge und Forenmitglieder verfügen über die Intelligenz, die eigene Meinung mit hinreichender Beweiskraft zu untermauern, da reicht hinreichende Argumentation. 

Der Sonntag ist in allen Foren seit jeher recht ruhig, ich bin mir sicher, das die Beteiligung in den nächsten Tagen wieder steigen wird.

Im Übrigen werde ich meine PMs nicht öffentlich diskutieren, Alle können können mich jederzeit anschreiben - wer Skype hat, dem stehe ich auch auf diesem Wege in einem Gespräch zur Verfügung.

Gruß, Höppedier






Offline bolli

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 2.338
  • Karma: +20/-10
Re: Umgang miteinander im Forum
« Antwort #14 am: 24. März 2014, 09:24:17 »

 

Der Verein für gerechte Energiepreise