Autor Thema: Dimensionierung von Speichern PV-Anlagen  (Gelesen 2419 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.331
  • Karma: +11/-9
Dimensionierung von Speichern PV-Anlagen
« am: 08. August 2013, 14:38:50 »
Solare Unabhängigkeit

Zitat
Systemauslegung: Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher machen Bewohner von Einfamilienhäusern unabhängiger von den Stromversorgern. Welche Autarkiegrade und Eigenverbrauchsanteile möglich sind, zeigt eine Untersuchung der HTW Berlin.

Speicherkonzepte für photovoltaische Eigenverbrauchsanlagen

Zitat
Fazit:
Solange eine EEG-Vergütung von über 12 ct/kWh gewährt wird, rechnen sich Systeme mit Speichern meist noch nicht.
Ein Alternative zu derzeit noch sehr teuren Batteriespeichern ist die thermische Nutzung von PV-Überschüssen.
Eigenverbrauchsanteile von 80 % sind in Einfamilienhäusern bei Anlagengrößen von 5 kWp mit Speichern erreichbar.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang_AW
"Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!"
(Cicero)

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.331
  • Karma: +11/-9
Akku: Der erste Solarstrom-Speicher der sich lohnt
« Antwort #1 am: 29. September 2015, 13:26:15 »
Akku: Der erste Solarstrom-Speicher der sich lohnt

Zitat
Das 2009 in Leipzig gegründete mittelständische Unternehmen Deutsche Energieversorgung bietet jetzt eine Speicherlösung an, deren Investitions- und Betriebskosten so niedrig sind, dass sich der Kauf nahezu von Anfang an lohnt. Das hat das Beratungsunternehmen Leipziger Institut für Energie in einer ausführlichen Vergleichsstudie (hier als PDF) von neun Kellerakkus herausgefunden. Das Institut gehört zu 100 Prozent der TuTech Innovation, einem Vermarkter von Innovationen in Hamburg, der wiederum der Stadt und der Technischen Universität Hamburg-Harburg gehört.
Der als Nummer 1 bewertete Akku namens Senec.Home ist vor allem so günstig, weil die Batterie laut Tests 13 bis 15 Jahre hält und der Austauschakku gerade mal 1000 Euro kostet. Der Speicher selbst ist mit rund 10.000 Euro ähnlich teuer wie Konkurrenzprodukte.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang_AW
"Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!"
(Cicero)

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.331
  • Karma: +11/-9
Speicher netzverträglich anschließen
« Antwort #2 am: 19. April 2017, 16:12:26 »
Speicher netzverträglich anschließen

Zitat
Neben den grundsätzlichen sowie speicherspezifischen Anforderungen werden insbesondere Anschlussvarianten und Betriebskonzepte erläutert. Dazu zeigt der Hinweis praxisnah verschiedene Anschlussvarianten, je nach Konfiguration der Erzeugungsanlage vor Ort. Die erstmalige Ausformulierung von Anforderungen an Speicher trägt dazu bei, dass Speicher sicher und netzverträglich betrieben werden können.
...
Nutzen
  • Batteriespeicher in der Niederspannung werden von Anfang an netzverträglich angeschlossen.
  • Das legt die Grundlage dafür, dass Speicher bei steigenden Installationszahlen einen positiven Beitrag zur Systemstabilität leisten.
  • unterstützt die sachgerechte und transparente Abrechnung von erzeugtem und verbrauchtem Strom
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang_AW
 
"Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!"
(Cicero)

 

Der Verein für gerechte Energiepreise