Autor Thema: Überhöhte Abschlagszahlungen  (Gelesen 3643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.390
  • Karma: +12/-9
Überhöhte Abschlagszahlungen
« am: 29. März 2013, 11:41:03 »
Überraschung am Monatsende

Zitat
Energieversorger fordern häufig zu hohe Abschlagszahlungen für Strom und Gas. Gerade nach einem Anbieterwechsel drohen überhöhte Forderungen. Oft genügt aber ein Anruf

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang_AW
„Es hat sich bewährt, an das Gute im Menschen zu glauben, aber sich auf das Schlechte zu verlassen.“

(Alfred Polgar)

Offline Didakt

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.539
  • Karma: +16/-14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Überhöhte Abschlagszahlungen
« Antwort #1 am: 29. März 2013, 13:02:09 »
Der Abwehr steht immer noch - trotz bester Aufklärung - zu oft die Dusseligkeit der Betroffenen im Wege. Dagegen ist scheinbar kein Kraut gewachsen.

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.376
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Re: Überhöhte Abschlagszahlungen
« Antwort #2 am: 04. April 2013, 08:21:32 »
Manchmal, so war es bei mir vor ein paar Jahren, gibt der neue Versorger (Goldgas) die Auskunft: " Der Abschlag richtet sich nach den Angaben des örtlichen Netzbetreibers".
Ich lies mir daraufhin vom neuen Lieferanten die Mengenangabe des örtlichen Netzbetreibers, hier die Stadtwerke Kreuznach, geben. Und siehe, da haben die Stadtwerke Kreuznach einfach mal 15% an Gasverbrauch draufgeschlagen. Der neue Lieferant verlangte sodann zum Senken des Jahresverbrauches die letzte Jahresrechnung. Und siehe da, er akzeptierte dann die in meinem Wechselantrag angegebene kWh-Gasverbrauch.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

Offline DieAdmin

  • Administrator
  • Forenmitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.187
  • Karma: +8/-4
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Überhöhte Abschlagszahlungen
« Antwort #3 am: 04. April 2013, 08:40:43 »
...
Ich lies mir daraufhin vom neuen Lieferanten die Mengenangabe des örtlichen Netzbetreibers, hier die Stadtwerke Kreuznach, geben. Und siehe, da haben die Stadtwerke Kreuznach einfach mal 15% an Gasverbrauch draufgeschlagen. Der neue Lieferant verlangte sodann zum Senken des Jahresverbrauches die letzte Jahresrechnung. Und siehe da, er akzeptierte dann die in meinem Wechselantrag angegebene kWh-Gasverbrauch.
...

Was heißt das? Du liesest dir die Mengenangabe geben? Hast du dir die Mitteilung (also das Schreiben oder was auch immer da zwischen Lieferant und Netzbetreiber hin und her geht) zum Verbrauch dir vorlegen lassen?
Aus Erfahrung weiß ich, dass neue Lieferanten auch manchmal ganz eigene Interpretationen weitergeben. Ich hätte da beim Netzbetreiber konkret nachgefragt, die Aussage von Goldgas mitteilend, wie der auf die 15% Mehrverbrauch kommt.
Denn das goldgas Interesse an höheren Abschlägen womöglich gehabt haben dürfte, ist ja, wenn man in dortigen Forenbereich nachliest, nicht gänzlich von der Hand zu weisen.

Offline Stromfraß

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 794
  • Karma: +2/-2
Re: Überhöhte Abschlagszahlungen
« Antwort #4 am: 04. April 2013, 11:00:51 »
Mir erscheint das auch merkwürdig, was da zwischen Netzbetreiber und Lieferanten gelaufen sein soll. 15% angesetzter Mehrverbrauch ist mir da auch zu hoch. Da der Verbrauch ja etwas schwankend ist, wird gern etwas mehr angenommen, aber da scheinen 5% ausreichend.
Immerhin wären auch das bei z.B. 2000 Euro Kosten ja auch schon 100 Euro zusätzlich.

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.376
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Re: Überhöhte Abschlagszahlungen
« Antwort #5 am: 04. April 2013, 11:54:36 »
@evi,

seinerzeit in 2010 war es so, dass Goldgas mir dies so mitteilte. Natürlich habe ich keinen Schriftverkehr zwischen SW KH und Goldgas gesehen. Aber nachdem ich, wie gesagt die Jahresrechnung 2009 als Kopie vorgelegt hatte, hat Goldgas dann den von mir genannten Jahresverbrauch akzeptiert und damit auch die Abschläge reduziert.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

 

Der Verein für gerechte Energiepreise