Autor Thema: WVH (NGW-Gelsenwasser) erhöhte auch in 2011 den Wasserpreis  (Gelesen 3505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sir_diddler

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 32
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Unser Versorger die WVH (WasserVersorgung Hünxe) Tochter der NGW / Gelsenwasser hat auch in 2011 den
Wasserpreis extrem erhöht von 1,33 auf 1,64 somit um 23,2 % der Grundpreis liegt weiterhin bei 72,97 p.a.

Auch für die Abrechnung 2011 sowie nun 2012 habe ich Widerspruch eingelegt und verweigere auch die Zahlung
der Nachforderung sowie die erhöhte Zahlung von Abschlagsbeträgen.  ;)

Auf unseren Widerspruch erhielten wir ein Anwortschreiben aus dem hervorgeht dass die Preiserhöhung am 30.12.10
in der RP & NRZ veröffentlicht worden sei und somit gültig wären wenn der Kunden nicht gem. § 32 kündigt. (Wo soll
dann das Wasser herkommen?? Es gibt schließlich keinen Mitbewerber !!)

Mit freundlichem Rebellen-Gruß
Guido


************************
** wir müssen hart bleiben **
** sonst verlieren wir          **
************************

Offline sir_diddler

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 32
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: WVH (NGW-Gelsenwasser) erhöhte auch in 2011 den Wasserpreis
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2015, 02:22:47 »
Hallo Gemeinde,
unser Versorger, neuerdings heisst er Gemeindewerke Hünxe, immer noch Tochter der NGW / Gelsenwasser hat mal wieder ohne pers. Anschreiben diesmal den Grundpreis von 77,04 auf 96,30 € angehoben (+ 25 %)

Der Bürger wird immer mehr zum Melkvieh !!
Mit freundlichem Rebellen-Gruß
Guido


************************
** wir müssen hart bleiben **
** sonst verlieren wir          **
************************

Offline Cremer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 5.376
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.cremer-kreuznach.de
Re: WVH (NGW-Gelsenwasser) erhöhte auch in 2011 den Wasserpreis
« Antwort #2 am: 26. April 2016, 10:20:32 »
Es wird kräftig ander Preisschraube gedreht.
Haben Sie denn bei Ihnen auch die Grundpreis pro Zähler auf Wohneinheiten umgestellt. Die ist die neueste Masche bei den Wasserversorgern. Angeblich soll dies gerechter sein, so gemäss BGH VIII ZR 134/, 338, 164 aus 2015.
MFG
Gerd Cremer
BIFEP e.V.

info@bifep-kh.de
www.bifep-kh.de
gerd@cremer-kreuznach.de

 

Der Verein für gerechte Energiepreise