Autor Thema: Eilt historisch falsche Werbung von EnBw  (Gelesen 23825 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #45 am: 08. April 2011, 14:33:45 »
Zitat
Original von superhaase
Zitat
Original von PLUS
Es ist überhaupt nichts zu ertragen, es ist erträglich zu gestalten und zwar für die Allgemeinheit, nicht exclusiv für die Solargemeinde.
Aber genau das wird doch gemacht.
...
    Nein, das wird nicht gemacht, im Gegenteil! PV belastet die Verbraucher am meisten, obwohl sie unzuverlässig am wenigsten Strom liefert. PV-Anlagen sind wegen der Extremförderung mehr Geldmaschinen als Energieerzeuger. Ein Betätigungsfeld für Geldhaie, wie das Beispiel zeigt. Daran hat keine Reduzierung etwas geändert. Bayern profitiert davon am meisten. Z. B. Hamburger, Bremer, Berliner und andere Großstädter haben kaum einen Nutzen, zahlen aber für die Verschwendung und die garantierten üppigen Renditen.  Ein Großteil der milliardenschweren Anlagen ist schon Schrott. Die ersten Forderungen nach einer Abwrackprämie kommen auf um den Schrott bald gegen effektivere Anlagen auszutauschen.

    Die deutsche langfristige (20 J.) Extremförderung des Solarstroms in nördlichen Breiten war und ist der falsche Weg.  Es ist nicht egal wo Energie aus der Sonne erzeugt wird. Die deutsche Förderung fördert hier überwiegend Fehlinvestionen, Verschwendung und die schleichende Enteignung von Verbrauchern zu Gunsten von Investoren. Die Investition von Goolge in deutsche Sonnenstromparks ist eine Folge dieser Förderung und ist alles andere als positiv.

    Aber @Supersolarhaase, sie haben doch schon lukrative Solargeldmachzellen auf dem Dach. Ob die Konstellation zwanzig Jahre hält und die Verbraucher die Milliardenzeche vollständig bezahlen, das ist nicht sicher. Technologie entwickelt sich immer schneller, vorher will diesen alten Schrott keiner mehr.  Das \"kleine\" Entsorgungsproblem (Cadmium ...) wird sich lösen lassen. Kostet halt!  Auch auf der rechtlichen Seite ist noch nicht jede Frage abschließend beantwortet.

    Es nutzt da nichts, wenn man sich an den Solarlobbyisten und den Branchenverbandsveröffentlichungen orientiert. Mehr als bunte Propaganda und Schönfärberei sollten Energieverbraucher von dort nicht erwarten.  Sie sind kein Haar besser als andere Energieversorger.

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.158
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #46 am: 08. April 2011, 15:20:21 »
Zitat
Original von PLUS
Nein, das wird nicht gemacht, im Gegenteil! PV belastet die Verbraucher am meisten, obwohl sie unzuverlässig am wenigsten Strom liefert.
Dass der PV-Strom anfangs der teuerste ist, war von Anfang an klar.
Dass er später sehr billig werden wird, auch. Und genau das wird auch erreicht werden - und zwar schneller als jemals erhofft, wie die reale Entwicklung zeigt.

Genau das ist der Grund, warum man den anfangs sehr teueren PV-Strom gefördet hat.

Aber das werden Sie nie verstehen, weil Sie es gar nicht verstehen wollen und stattdessen immer so tun als ob der PV-Strom auf immer und ewig subventioniert werden müsste. Das ist gelinde gesagt sehr dämlich.

Aber Sie sind sich ja seit Jahr und Tag nicht zu schade, hier den Idioten zu mimen und ständig denselben, längst widerlegten Quark zu verzapfen, ohne sachlich zu begründen oder auf gegenteilige sachliche Argumente einzugehen.
Und das mit einer erstaunlichen Ignoranz und Ausdauer, die unvergleichlich ist.
Respekt!  :tongue:

Zitat
Ein Großteil der milliardenschweren Anlagen ist schon Schrott. Die ersten Forderungen nach einer Abwrackprämie kommen auf um den Schrott bald gegen effektivere Anlagen auszutauschen.
Wo haben Sie denn den Blödsinn wieder her?
Ts, ts, ts ...

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #47 am: 08. April 2011, 18:42:07 »
Zitat
Original von superhaase
..... Das ist gelinde gesagt sehr dämlich. Aber Sie sind sich ja seit Jahr und Tag nicht zu schade, hier den Idioten zu mimen und ständig denselben, längst widerlegten Quark zu verzapfen, ohne sachlich zu begründen oder auf gegenteilige sachliche Argumente einzugehen.
Und das mit einer erstaunlichen Ignoranz und Ausdauer, die unvergleichlich ist.
Respekt!  :tongue:
Zitat
Ein Großteil der milliardenschweren Anlagen ist schon Schrott. Die ersten Forderungen nach einer Abwrackprämie kommen auf um den Schrott bald gegen effektivere Anlagen auszutauschen.
Wo haben Sie denn den Blödsinn wieder her?
Ts, ts, ts ...
    :D  eine geballte Ladung Unverschämtheiten als Rohrkrepierer in so wenig Text!  @supersolarhaase,  Sie müssen sich nicht so anstrengen, Sie können mich nicht beleidigen.  Aber einen \"sonnigen Dank\" für den Respekt  :tongue:

    Die \"blödsinnige\" Forderung stammt von dem Energieexperten der Berliner HTW Wolfgang Hummel. Der müsste Ihnen doch eigentlich nahestehen.  :rolleyes:

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.158
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #48 am: 08. April 2011, 19:22:46 »
Zitat
Original von PLUS
... eine geballte Ladung Unverschämtheiten als Rohrkrepierer in so wenig Text!
... als Antwort auf Ihre Unverschämtheiten gegenüber PV-Investoren und Energiepolitik.  :D

Zitat
Die \"blödsinnige\" Forderung stammt von dem Energieexperten der Berliner HTW Wolfgang Hummel. Der müsste Ihnen doch eigentlich nahestehen.
Ich kenne den Mann nicht.
Aber eine Quelle für diese seltsame Forderung (vielleicht ein Link?) würde mich schon interessieren  ... falls ich Sie nicht doch beleidigt haben sollte...  :D
8) solar power rules

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #49 am: 08. April 2011, 20:20:53 »
Zitat
Original von superhaase
Ich kenne den Mann nicht.
Aber eine Quelle für diese seltsame Forderung (vielleicht ein Link?) würde mich schon interessieren  ...
    Die Quelle kann ich Ihnen nennen, mit einem Link kann ich leider nicht dienen. Nicht alles steht im Internet zum Verlinken zur Verfügung.

    Seite 28 und 29 Handelsblatt von heute:

    \"Statt der Dauersubventionierung über 20 Jahre sollte es besser alle fünf Jahre eine Art Abwrackprämie geben\". Damit bestehe ein Anreiz, alte gegen neue, effizientere auszutauschen. \"Die Technologie entwickelt sich heute so schnell, dass die Anlagen schon nach wenigen Jahren zum alten Eisen gehören\".

    Für die Solarbranche ist das doch eine tolle Forderung.  Umsatzförderung pur. Ersatzbeschaffung schon nach fünf Jahren statt nach  20 Jahren. Vielleicht aber eher zum Vorteil für die Asiaten.

    Ich kenne den Mann auch nicht  ;), habe aber schon von ihm gelesen. Hier ein Beispiel:

Hier ist ein Bericht über die Berliner HTW und eine Studie unter Verantwortung von Wolfgang Hummel [/list]

Offline Wolfgang_AW

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.351
  • Karma: +11/-9
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #50 am: 08. April 2011, 20:41:35 »
Zitat
Original von PLUS
    Seite 28 und 29 Handelsblatt von heute:

    \"Statt der Dauersubventionierung über 20 Jahre sollte es besser alle fünf Jahre eine Art Abwrackprämie geben\". Damit bestehe ein Anreiz, alte gegen neue, effizientere auszutauschen. \"Die Technologie entwickelt sich heute so schnell, dass die Anlagen schon nach wenigen Jahren zum alten Eisen gehören\".

    Für die Solarbranche ist das doch eine tolle Forderung. Umsatzförderung pur. Ersatzbeschaffung schon nach fünf Jahren statt nach 20 Jahren. Vielleicht aber eher zum Vorteil für die Asiaten.

Fragt sich, wie sich das betriebswirtschaftlich rechnen soll, außer die Abwrackprämie wäre so hoch, dass die Investoren eine entsprechende Rendite erwirtschaften.

Und das wäre, um es mal mit den Worten der PV-Kritiker auszudrücken, schlechtem Geld gutes hinterhergeworfen.

Aber das ist vermutl. auch Herrn Hummel klar.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang_AW
"Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!"
(Cicero)

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.158
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #51 am: 09. April 2011, 09:28:13 »
Zitat
Original von PLUS
\"Die Technologie entwickelt sich heute so schnell, dass die Anlagen schon nach wenigen Jahren zum alten Eisen gehören\".
Das ist absoluter Dummsprech.
PV-Anlagen - insbesondere die kostenbestimmenden PV-Module - laufen im Normalfall 20 Jahre und länger absolut störungsfrei und mit sehr wenig Wartungsaufwand.

Was an diesen Anlagen dann veraltet seinsoll, ist nicht ersichtlich.
Die Wirkungsgrade neuer PV-Module nehmen zwar von Jahr zu Jahr zu, aber das liegt im Promillebereich.

Die obige Aussage ist also schon mal sachlich absolut falsch.

Ferner ist es rätselhaft, wie man als \"Wirtschaftler\" so dummes Zeug verzapfen kann, dass man eine getätigte Investition, die praktisch keine laufenden Kosten bewirkt, schon kurz nach ihrer Inbetriebnahme und lange vor Ende ihrer Lebensdauer abwracken soll.

Das wäre sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch völlig blödsinning.
Dümmer gehts nicht.
Ich kann kaum glauben, dass er das zu PV-Anlagen gesagt hat.

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #52 am: 09. April 2011, 11:56:35 »
Zitat
Original von superhaase
Das ist absoluter Dummsprech. .... Das wäre sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch völlig blödsinning. ... Dümmer gehts nicht. ...Ich kann kaum glauben, dass er das zu PV-Anlagen gesagt hat.
    @supersolarhaase, klar, es kann nur einen superschlauen \"Superhaasen\" im ganzen Land geben.  :D

    \"Er\" hat das offensichtlich zur PV gesagt, der gesamte Bericht ging nur um PV. Überschrift \" Die Sonne lässt die Kasse klingeln\" . Aufhänger auf Seite 1 dazu \"Google investiert in deutschen Sonnenstrom\".

    Kaufen Sie sich die Zeitung und lesen Sie die Artikel und Fragen Sie doch die Autoren, S. Metzger, G. Weishaupt, W. Reuter wenn Ihnen dann noch etwas nicht klar ist. Lassen Sie aber Ihre durch nichts fundierten \"unsachlichen Zweifel und Angriffe\".  Die sind mehr als nur dumm!

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.158
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #53 am: 09. April 2011, 12:46:45 »
Wenn der Herr Hummel das so zu PV-Anlagen gesagt hat, dann ist die Beurteilung als \"Dummsprech\", \"Blödsinn\" oder \"idiotisch\" völlig korrekt und offensichtlich.

Da kann man nur den Kopf schütteln.

Ich kann mir in solchen Fällen von offensichtlicher Idiotie und Schwachsinnigkeit nicht verkeifen, dies auch öffentlich genau so zu bezeichnen.

Der Herr Hummel darf sich gerne bei mir beschweren.  :D

ciao,
sh
8) solar power rules

 

Der Verein für gerechte Energiepreise