Autor Thema: Eilt historisch falsche Werbung von EnBw  (Gelesen 26203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Udo_70000

  • Neuling
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« am: 11. Dezember 2010, 21:15:40 »
Hallo, ich suche eine Werbeanzeige von EnBw o. ä. aus den 60er/70er Jahren wo EnBwbehauptet hat, dass mehr als ein paar Prozent Ökostrom nicht möglich wären, da dafür nicht mal das theoretischen Potential vorhanden wäre. Dies hat mein Vater noch jahrelang erzählt, bis ich die Anzeige mal sah. Bräuchte diese für eine Arbeit meiner Tochter.
Bitte ggf. auch och später zumailen oder mir pn eine Mailadresse senden. Danke.

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #1 am: 11. Dezember 2010, 21:36:26 »

Offline Udo_70000

  • Neuling
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #2 am: 11. Dezember 2010, 21:47:35 »
Hi, bist du sicher das es da drin ist. Habe alle Bücher von Dr. Hermann Scheer meinem Vorbild. Franz Alt war mit ihm in Fellbach sein letztes Buch vorstellen.

Danke schon mal für den Hinweis.

Gruß Udo

Offline Netznutzer

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 1.548
  • Karma: +4/-4
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #3 am: 11. Dezember 2010, 21:51:17 »
Zitat
Name   EnBW AG
Unternehmensform    Aktiengesellschaft (AG)
Gründung    1997

Suche doch mal unter Badenwerk, vielleicht wirst du da eher fündig.

Zitat
Die EnBW entstand am 1. Januar 1997 durch Fusion der beiden baden-württembergischen Energieversorgungsunternehmen Badenwerk AG und Energie-Versorgung Schwaben AG (EVS). Die beiden Tochtergesellschaften der ehemaligen EVS Ueberlandwerk Jagstkreis AG in Ellwangen und die Mittelschwäbische Überlandzentrale AG in Giengen an der Brenz beschlossen am 16. Juli 1999 rückwirkend zum Jahresbeginn den Zusammenschluss zur EnBW Ostwürttemberg DonauRies AG (ODR).

Gruß

NN

Offline Udo_70000

  • Neuling
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #4 am: 11. Dezember 2010, 22:02:44 »
Werde die Antwort und ggf. einen Link wenn ich einen finde hier reinstellen. Selbst eine Lehrerin meiner Tochter hat vor einigen Tagen gesagt, dass ein Solarmodul nicht die Energie zurückgewinnen würde, welche man zu der Herstellung braucht. Da gilt es mit einem Referat aufzuräumen ;-)

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2010, 22:24:33 »
Zitat
Original von Udo_70000
Werde die Antwort und ggf. einen Link wenn ich einen finde hier reinstellen. Selbst eine Lehrerin meiner Tochter hat vor einigen Tagen gesagt, dass ein Solarmodul nicht die Energie zurückgewinnen würde, welche man zu der Herstellung braucht. Da gilt es mit einem Referat aufzuräumen ;-)

@Zweithändler, da ist die Lehrerin aber chancenlos :   ;)

Zitat
Solarenergie / Photovoltaik: Die Sonne liefert uns täglich eine Energiemenge, die den Energiebedarf in Deutschland um das etwa Achtzigfache übersteigt. Diese Energiequelle ist in den nächsten 5 Milliarden Jahren unerschöpflich, kostenlos und umweltfreundlich. Aus dem Sonnenlicht kann sowohl Wärme als auch Strom gewonnen werden. Angesichts der weltweiten Klimaproblematik und der begrenzten fossilen Energieträger muss die Solarenergie künftig einen hohen Stellenwert bei der Energieversorgung einnehmen. Seitdem die erneuerbaren Energien in Deutschland gesetzlich gefördert werden, wächst die Branche dynamisch. Insbesondere das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) schafft die Grundlage, Solaranlagen wirtschaftlich zu betreiben. Es verpflichtet die Netzbetreiber, Strom aus Fotovoltaikanlagen abzunehmen und zu einem festgelegten Preis zu vergüten.
[/URL]

Offline hko

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 271
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #6 am: 12. Dezember 2010, 11:06:50 »
@Udo_70000,

suchen im Internet mit den Begriffen:
Energieerntefaktor bzw. Erntefaktor
z.B. wiki erntefaktor

Gruß hko

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2010, 11:53:03 »
Zitat
Original von hko
suchen im Internet mit den Begriffen:
Energieerntefaktor bzw. Erntefaktor
z.B. wiki erntefaktor
Sorry, wer \"grüne\" Geldanlagen den Leuten verkauft oder vermittelt, sollte danach nicht fragen müssen. Es riecht nach Faker.

Gebrauchte KG Anteile kaufen oder verkaufen

Aber ernsthaft, wenn der Köder mehr wert ist als der Fisch sollte man das Angeln einstellen.

... oder die energetische Amortisation ist nicht einmal die halbe Wahrheit.

Gut, dass es noch Lehrer und Lehrerinnen gibt, die differenzieren können.

Offline hko

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 271
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #8 am: 12. Dezember 2010, 15:15:24 »
Zitat
Original von PLUS
Sorry, wer \"grüne\" Geldanlagen den Leuten verkauft oder vermittelt, sollte danach nicht fragen müssen. Es riecht nach Faker.

Gebrauchte KG Anteile kaufen oder verkaufen

Aber ernsthaft, wenn der Köder mehr wert ist als der Fisch sollte man das Angeln einstellen.

... oder die energetische Amortisation ist nicht einmal die halbe Wahrheit.

Gut, dass es noch Lehrer und Lehrerinnen gibt, die differenzieren können.

@Plus,
wenn Ihre Vermutung in Richtung Fake zutreffen sollte, müsste uns Udo_70000 noch etwas erklären.
Jetzt fehlt aber noch eine Stellungnahme von sh :)

Gruß hko

Offline Udo_70000

  • Neuling
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #9 am: 12. Dezember 2010, 19:10:49 »
Hi, warum sollte ich ein Fake sein??
Ich habe hier eine Frage gestellt.
Meine Internetseite habe ich dort vorgestellt wo es vorgesehen ist. Hat mit dieser Suche ja nichts zu tun.

Ich erlebe immer wieder, dass ehemalige Käufer ihre Anteile verkaufen wollen. Denen bin ich behilflich. Habe da einige auch schon ohne Gebühren einfach weitervermittelt. Mein Hauptberuf ist dies nicht.

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #10 am: 12. Dezember 2010, 19:27:56 »
@Udo_70000:
Denken Sie sich nichts, das ist hier fast schon der Normalfall:
Der werte Herr nomos=PLUS muss aber auch alle Leute immer gleich diffarmieren, wenn sie nicht gegen den bösen Solarstromstrom - seinen Erzfeind - sind und er nichts Sachliches anzubringen weiß.

Er ist schon eine feine Type!  :tongue:

Das mit der energetischen Amortisation ist eine beliebte Masche zur Verleumdung, die man auch schon bei der Windenergie verwendet hatte.
Solche Lügen werden bewusst gestreut - wider besseres Wissen. Leider wirkt das dann auch, weil viele naive Laien wie solche Lehrerinnen das dann noch Jahrzehnte nachplappern, ohne sich auch nur ansatzweise informieren zu wollen. Für eine Lehrerin ist das allerdings schon recht blamabel!
Schöne Grüße an die studierte Pädagogin, sie soll doch ihr eigenes Berufsbild mal überdenken ... ;)

hko hat die richtigen Hinweise zu dem Thema energetiscche Amortisation ja schon gegeben.

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #11 am: 12. Dezember 2010, 21:34:08 »
Zitat
Original von superhaase
Er ist schon eine feine Type!  :tongue:
Danke für die Blumen  :P  .... und wieder die üblichen üblen Beschimpfungen. Diesmal triffts u.a. eine Lehrerin, bald sind alle Berufsgruppen durch.

@superhaase, hoffentlich kaufen Sie jetzt dem Zweithändler ein paar gebrauchte lukrative sonnige Anteile ab. Die Sonne liefert Ihnen ja täglich eine Energiemenge, die den Energiebedarf in Deutschland um das etwa Achtzigfache übersteigt. Diese Energiequelle ist in den nächsten 5 Milliarden Jahren unerschöpflich, kostenlos und umweltfreundlich.  Mehr dazu finden Sie beim Weiterklicken in der Werbeecke.                              Man, o, man! ... und die Lehrerin wird als \"naiv\" beschimpft und soll ihren Beruf überdenken.

Wäre doch eine prima Ergänzung zu Ihrer Dachsparkasse - Rendite unerschöpflich für die nächsten 5 Milliarden Jahre. Was sind dagegen schon die zwanzig Jahre EEG-Garantie    :D

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #12 am: 13. Dezember 2010, 08:51:30 »
@PLUS=nomos:

Ihren unsachlichen Quatsch lass ich mal links lliegen.

Aber Sie müssen doch zugeben, dass es für eine Lehrerein blamabel ist, den Kindern solche Falschinformationen zu erzählen, wo man es überall, auch im allseits bekannten Wiki, besser weiß ...
Es ist doch auch Ziel der Bildung, den Kindern beizubringen, wie man sich Informationen beschafft, und vor allem auch, dass man sich Informationen beschafft, bevor man Behauptungen aufstellt.
Insbesondere, wenn diese Behauptung bedeutet, dass die halbe Welt, die PV-Anlagen herstellt, verbaut oder fördert, völlig idiotisch ist, weil dadurch mehr Energie vernichtet würde, als gewonnen.
Bevor man also die halbe Welt für deppert abstempelt, sollte man innehalten und noch mal ein wenig recherchieren.
Tut man das nicht, ist das blamabel.

Oder sehen Sie das anders?

ciao,
sh
8) solar power rules

Offline PLUS

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 3.350
  • Karma: +6/-6
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #13 am: 13. Dezember 2010, 10:07:04 »
Zitat
Original von superhaase
Ihren unsachlichen Quatsch lass ich mal links lliegen.

Aber Sie müssen doch zugeben, dass es für eine Lehrerein blamabel ist, ...

Bevor man also die halbe Welt für deppert abstempelt, sollte man innehalten und noch mal ein wenig recherchieren. Tut man das nicht, ist das blamabel.
Oder sehen Sie das anders?
@solarhaase, der \"unsachliche Quatsch\" den Sie links liegen lassen, hat ihre Quelle von der Seite des Grünenergieanlagenzertifikat-Zweithändlers.

Und ich sehe das anders. Wir können die von Ihnen diffamierte Lehrerin ja nicht fragen, daher bekommen Sie die Antwort von mir.

Die Milliarden, die die deutschen Verbraucher per Zwangsumlage in die deutschen PV-Dachanlagen und Parkanlagen investieren sind verlorenes Geld. Eine weltweit einzigartige Täuschung der Menschen und Verschwendung zu Lasten der Verbraucher im Namen der Umwelt, des Klimas. Daran ändert das Fabulieren über die energetische Amortisation kein Jota.

Wenn man recherchiert, sollte man das nicht einseitig tun.  Auf Informationen aus der ideologischen und  profitorientierten PV-Ecke kann man dabei schon mal völlig verzichten.  ;)

Offline superhaase

  • Forenmitglied
  • Beiträge: 4.159
  • Karma: +7/-6
  • Geschlecht: Männlich
Eilt historisch falsche Werbung von EnBw
« Antwort #14 am: 13. Dezember 2010, 11:59:41 »
Zitat
Original von PLUS
Und ich sehe das anders. Wir können die von Ihnen diffamierte Lehrerin ja nicht fragen, daher bekommen Sie die Antwort von mir.
Leider verfehlen SIe anschließend das Thema.
Setzen, sechs! ;)

Zitat
Die Milliarden, die die deutschen Verbraucher per Zwangsumlage in die deutschen PV-Dachanlagen und Parkanlagen investieren sind verlorenes Geld.
Quatsch.
Mit den Milliarden wurde und wird eine neue Industrie aufgebaut, die einen großen und wichtigen Beitrag zur Stromversorgung leisten wird.
Das Geld ist also gut investiert und nicht verschwendet.
Diese ständig wiederholte Behauptung von Ihnen ist eine - sorry - sehr dämliche Plattitüde.

Zitat
Eine weltweit einzigartige Täuschung der Menschen und Verschwendung zu Lasten der Verbraucher im Namen der Umwelt, des Klimas.
Dümmerer Unfug fällt Ihnen nicht mehr ein?
Blamabel!
Dagegen ist ja die Lehrerin noch liebenswert, bei ihr wars wahrscheinlich nur naive Uninformiertheit.
Bei Ihnen sind es hingegen offensichtlich Bösartigkeiten wider besseres Wissen, denn es ist Ihnen schon mehrfach erklärt und gezeigt worden, dass das Unsinn ist.

Zitat
Daran ändert das Fabulieren über die energetische Amortisation kein Jota.
Es wurde eine verbreitete Lüge richtiggestellt, die Einfluss auf die Wahrnehmung der Sinnhaftigkeit der Photovoltaik hat.
Das ändert einiges, davon dürfen Sie ausgehen.

Zitat
Wenn man recherchiert, sollte man das nicht einseitig tun.  Auf Informationen aus der ideologischen und  profitorientierten PV-Ecke kann man dabei schon mal völlig verzichten.  ;)
Das ist nun wirklich lusitg!
Das mit der ideologischen Ecke müssen ausgerechnet Sie sagen!  :tongue: :tongue: :tongue:
Einseitiger und faktenblinder sowie rationalitätsverweigernder als Sie in der Sacxhe Photovoltaik geht es doch gar nicht mehr.
Sie führen da einen so verbissenen Kreuzzug, dass es wirklich amüsant ist.

ciao,
sh
8) solar power rules

 

Der Verein für gerechte Energiepreise